Umzug ins Ausland – Die Schritt für Schritt Anleitung für Ihren Umzug

Sie planen Ihren Umzug ins Ausland und sind auf der Suche nach einer allumfassenden Schritt für Schritt Anleitung, die Ihnen die Organisation & Planung erleichtert? In diesem Artikel bieten wir Ihnen eine hilfreiche Checkliste mit einer Reihe wichtiger Informationen und Tipps rund um Ihren Umzug ins Ausland.

WANN sollten Sie sich um WAS kümmern?

6 Monate vor dem Umzug ins Ausland

Einreisebestimmungen überprüfen – Aufenthaltsgenehmigung & Arbeitserlaubnis

Bevor Sie den Schritt wagen und Ihren Umzug ins Ausland in Angriff nehmen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie im neuen Heimatland über eine entsprechende Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis verfügen. Sie sollten sich daher vor Ihrem Umzug mit den jeweiligen Einreisebestimmungen im Zielland vertraut machen. Grundsätzlich gilt innerhalb der EU das sogenannte Freizügigkeitsrecht. Dieses besagt, dass Sie als Unionsbürger das Recht auf die Ausreise aus Ihrem Herkunftsmitgliedstaat und auf die Einreise und den Aufenthalt im Aufnahmemitgliedstaat haben. Außerdem benötigen Sie als Unionsbürger bei einem Umzug innerhalb der EU in der Regel auch keine Arbeitserlaubnis. Außerhalb der EU hingegen, benötigen Sie in vielen Fällen ein Visum und zusätzlich auch eine Arbeitserlaubnis.

Job und Wohnung suchen

Vor Ihrem Umzug sollten Sie sich selbstverständlich um Ihr neues Zuhause kümmern. Bedenken Sie, dass zum Abschluss des Mietvertrages in manchen Fällen bereits ein ausländisches Bankkonto vorgewiesen werden muss. Zudem sollten Sie sich, falls der Umzug ins Ausland nicht aufgrund der bisherigen Arbeitsstelle erfolgt, rechtzeitig nach einem neuen Job umsehen. Dies sollte vor dem Umzug erfolgen. Beachten Sie, dass das Vorliegen einer Arbeitsstelle einen Einfluss auf Ihre Aufenthaltserlaubnis haben kann. Wenn Sie sich nicht rechtzeitig um einen neuen Job kümmern, so kann es sein, dass Ihnen das Visum und damit auch die Einreise verweigert wird.

Umzugsvolumen berechnen

Das Umzugsvolumen stellt die Basis Ihrer Umzugskosten dar. Je mehr Umzugskartons und Möbel Sie umziehen möchten, desto teurer wird in der Regel der Umzug. Um also ein möglichst akkurates Umzugsangebot zu erhalten, ist es wichtig den Umzugsunternehmen Ihr exaktes Umzugsvolumen mitteilen zu können.

Gerne helfen wir Ihnen dabei Ihr Umzugsvolumen zu berechnen. Nutzen Sie dazu ganz einfach unseren Volumenrechner und finden Sie heraus wie viel Platz jedes einzelne Ihrer Möbelstücke und wie viel Platz Ihr gesamter Hausrat benötigt.

Umzugsunternehmen finden

Sobald Sie sich um eine Aufenthaltsgenehmigung und eine passende Bleibe gekümmert haben, sollten Sie sich um das Umzugsunternehmen für Ihren Umzug ins Ausland kümmern. Wir empfehlen Ihnen Ihre Suche auf professionelle internationale Umzugsfirmen zu beschränken. Sprich Umzugsunternehmen, die auf Auslandsumzügen spezialisiert sind. Ein Umzug ins Ausland ist weitaus komplexer als ein Umzug innerhalb Deutschlands. Neben dem reinen Transport des Umzugsgutes müssen bei einem Auslandsumzug auch bestimmte Regulierungen und Beschränkungen beachtet werden. Professionelle internationale Umzugsspeditionen haben jahrelange Erfahrung damit sämtliche Umzugsdienstleistungen inklusive bestimmter (Zoll-)Formalitäten für Sie zu übernehmen. Da die Suche nach dem perfekten Umzugsangebot für Ihren Umzug einige Zeit in Anspruch nehmen kann, sollten Sie rechtzeitig damit beginnen verschiedene Umzugsangebote einzuholen und miteinander zu vergleichen. Werfen Sie doch einen Blick auf unsere Liste der Top 10 internationalen Umzugsunternehmen in Deutschland.

Haben Sie Interesse an kostenlosen & unverbindlichen Angeboten für Ihren Umzug ins Ausland ?
Füllen Sie gleich hier unser Anfrageformular aus und erhalten Sie die Umzugsangebote von bis zu fünf professionellen internationalen Umzugsunternehmen.

Auslandsumzug Umzugsunternehmen

Umzugsunternehmen vergleichen

Mit dem Vergleich verschiedener Umzugsangebote lassen sich bei einem Umzug viele Kosten sparen! Entscheiden Sie sich nicht sofort für das günstigste Umzugsangebot! Warum? Alles rund um die Entscheidung für das richtige Umzugsunternehmen finden Sie in unserem Artikel Umzugsangebote vergleichen.

Umzugsfinanzierung

Selbstverständlich übersteigen die Kosten eines Auslandsumzugs die Kosten für einen Inlandsumzug um ein Vielfaches. Beruflich bedingte Umzüge werden in der Regel vom Arbeitgeber übernommen. Man muss sich in einem solchen Fall daher auch keine Gedanken über die Kosten des Umzugs machen. Bei einem Privatumzug hingegen, sollte man sich schon frühzeitig mit der Finanzierung auseinanderzusetzen. Informieren Sie sich rechtzeitig über die Kosten für einen internationalen Umzug in Ihr neues Heimatland oder nutzen Sie unsere kostenlosen Umzugsangebote um einen Überblick über die Kosten für Ihren Umzug ins Ausland zu erhalten.

Ihr Umzug soll mithilfe eines Containers erfolgen? Alle Informationen rund um einen Umzug ins Ausland mit Container finden Sie in unserem Artikel „Container Umzug„.

Sprachkurs besuchen

Nicht nur für die Arbeit, sondern auch für eine schnelle Integration spielt die Sprache eine wichtige Rolle. Es empfiehlt sich daher einen Sprachkurs zu belegen. Diese gibt es für Einsteiger und Fortgeschrittene an fast jeder Volkshochschule, Universität oder auch online.

3 Monate vor dem Umzug ins Ausland

Krankenversicherung und Gesundheitssystem prüfen

Ebenso sollten Sie sich darüber informieren, wie das Gesundheitssystem im Zielland funktioniert und welche Krankenversicherungen Sie benötigen. Alle Informationen dazu werden Sie bei Ihrer derzeitigen Krankenkasse erhalten. Diese hilft Ihnen in aller Regel auch beim Abschluss eines neuen Versicherungsschutzes.

Impfschutz prüfen

Vergessen Sie nicht Ihren Impfschutz zu prüfen. In vielen Ländern bestehen spezielle Richtlinien bezüglich des Impfschutzes. Informieren Sie sich daher rechtzeitig über die jeweiligen Regelungen in Ihrem neuen Heimatland. Statten Sie Ihrem derzeitigen Hausarzt einen letzten Besuch für einen allgemeinen Gesundheitscheck ab.

Wichtig: Lassen Sie sich bei einem solchen Besuch immer die wichtigsten Dokumente (z.B. Impfpass) aushändigen. Sie werden diese Unterlagen im Ausland benötigen.

Reisepass und Personalausweis

Kontrollieren Sie die Gültigkeit Ihres Personalausweises und Reisepasses, bevor Sie den Umzug ins Ausland antreten. Beachten Sie dabei auch, dass die Beantragung neuer Ausweisdokumente einige Wochen in Anspruch nehmen kann.

Zudem werden Sie im Ausland vermutlich nach ihrer Geburtsurkunde gefragt werden. Sollten Sie eine solche nicht besitzen, so können Sie diese online beantragen.

Internationaler Führerschein

Bei einem Umzug ins EU-Ausland sollten Sie daran denken einen internationalen Führerschein zu beantragen. Es handelt sich beim internationalen Führerschein um ein Zusatzdokument zum nationalen Führerschein. Dieser ist somit nur mit Vorliegen des nationalen Führerscheins gültig. Beantragen können Sie diesen bei Ihrer Führerscheinstelle vor Ort. Sie benötigen dazu Ihren nationalen Führerschein und ein biometrisches Lichtbild, das nicht älter ist als 6 Monate. Sie sollten mit Kosten in Höhe von 15 – 20 Euro rechnen. Weitere Informationen zum internationalen Führerschein finden Sie hier.

Versicherungsschutz prüfen

Neben der Krankenversicherung werden Sie vermutlich über unzählige weitere Versicherungen verfügen. Vergessen Sie daher nicht auch alle diese Versicherung zu überprüfen, anzupassen oder gegebenenfalls zu kündigen. Wie sieht es mit der Unfall-, Haftpflicht-, Kfz-, und Hausratversicherung im Ausland aus? Hierzu sollten Sie sich frühzeitig bei der jeweiligen Versicherung erkundigen und beraten lassen.

Umzug mit Haustieren

Selbstverständlich möchten Sie bei Ihrem Umzug ins Ausland auch Ihre geliebten Vierbeiner nicht zurücklassen. Dennoch gibt es bei einem Umzug mit Haustieren so einiges zu beachten. Für mehr Informationen sollten Sie unbedingt einen Blick auf unserem Artikel Haustiere umziehen werfen.

Auslandsumzug mit Haustieren

3-4 Wochen vor dem Umzug ins Ausland

Ihr Umzug ins Ausland rückt nun immer näher – Jetzt wird es ernst.

Alte Wohnung kündigen

Dies mag vielleicht selbstverständlich sein, dennoch sollten Sie unbedingt daran denken Ihre derzeitige Wohnung zu kündigen und zwar rechtzeitig! Vergessen Sie nicht, dass jeder Vertrag an eine gewisse Kündigungsfrist gebunden ist. Um Doppelzahlungen zu entgehen, sollten Sie diese auf jeden Fall im Hinterkopf behalten.

Bankgeschäfte erledigen

Wir empfehlen Ihnen etwa 3-4 Wochen vor Ihrem Umzug einen Termin bei der Bank zu vereinbaren. Gemeinsam mit Ihrem zuständigen Bankberater sollten Sie alle bestehenden Konten, Daueraufträge, Sparverträge, Lastschriften, Darlehen und Kredite überprüfen und ggf. aufzulösen. In manchen Fällen wird Ihnen Ihr Berater auch dabei helfen, ein neues Konto im Ausland zu eröffnen.

Behördengänge & Verträge kündigen

Vergessen Sie auf keinen Fall sich bei allen wichtigen Institutionen und Behörden abzumelden und auch alle bestehenden Verträge zu kündigen:

  • Einwohnermeldeamt
  • Finanzamt
  • Familienkasse
  • Sozialamt
  • Rentenversicherung
  • Kfz-Zulassungsstelle
  • Schulen, Kindergärten, o.Ä.
  • Mitgliedschaften bei sämtlichen Vereinen kündigen (z.B. Sportvereine, Fitnessstudios, …)

Nachsendeauftrag bei der Post beantragen

Zudem sollten Sie auch die Post darüber informieren, dass Sie ins Ausland ziehen werden. Unter Angabe Ihrer zukünftigen Adresse kann die für Sie bestimmte Post ins neue Zuhause weitergeleitet werden. Ein solcher Nachsendeantrag ist in aller Regel kostenlos und lässt sich auch online beantragen.

Internet, Telefon, Strom und Gas

Vergessen Sie nicht auch die Verträge über Internet, Telefon, Strom und Gas rechtzeitig zu kündigen. Detailliertere Informationen zu den Verträge, die Sie vor Ihrem Auslandsumzug kündigen sollten finden Sie hier. Begeben Sie sich außerdem gleichzeitig auch auf die Suche nach entsprechenden Anbietern in Ihrem neuen Heimatland. Wir empfehlen Ihnen sicherzustellen, dass die wichtigsten Verträge bereits abgeschlossen sind, wenn Sie im neuen Zuhause ankommen.

Umzugskartons besorgen und packen

Sie können nun langsam mit dem Packen Ihrer Habseligkeiten beginnen. Informieren Sie sich dazu bei Ihrer Möbelspedition über die Bereitstellung von Umzugskartons und weiteren Verpackungsmaterialien. Denken Sie daran zuerst die Dinge einzupacken, die Sie in den letzten Wochen nicht brauchen werden. In unserem Blog Packtipps finden Sie dazu einige hilfreiche Tipps und Informationen. Falls Sie auch das Verpacken der Möbel ebenfalls selbst übernehmen, sollten Sie unseren Artikel Möbel umziehen lesen.

Auslandsumzug, Umzugsvolumen

Nach dem Umzug ins Ausland

Nach der Ankunft im neuen Zuhause und dem Auspacken der Umzugskartons wird es Zeit sich mit dem neuen Leben in einem anderen Land vertraut zu machen. Dazu sind noch ein paar letzte Dinge nötig.

Bankkonto eröffnen

Falls dies noch nicht geschehen ist, sollten Sie sich nun schnellstmöglich um die Eröffnung eines Bankkontos kümmern. Sie benötigen dies nicht bloß für die erste Mietzahlung, sondern auch für den Erhalt Ihres Gehalts. Beginnen Sie zudem damit diverse Daueraufträge einzurichten.

Auto anmelden

Denken Sie außerdem daran Ihr Auto auf der zuständigen Behörde im neuen Heimatland anzumelden.

Jetzt Angebote für Ihren Umzug ins Ausland erhalten

Sie möchten den konkreten Preis für Ihren Auslandsumzug erfahren?
Gerne senden wir Ihnen bis zu fünf kostenlose & unverbindliche Umzugsangebote für Ihren Umzug zu. Lassen Sie uns dazu gleich hier die Details zu Ihrem Umzug zukommen. Auf Basis Ihrer Eingaben sind wir in der Lage Ihnen bis zu 5 akkurate Kostenvoranschläge von unterschiedlichen Unternehmen zuzusenden. Füllen Sie dazu das Online-Formular am Kopf der Seite aus.