Umzug in die USA

Zuletzt geändert am: 4. Juni 2020

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu den Kosten und der Organisation bei einem Umzug in die USA. Für Angebote von Umzugsfirmen können Sie eine unverbindliche Umzugsanfrage stellen.

Kosten eines Umzugs in die USA

Wie viel der Umzug in die USA kostet, kann man pauschal nicht beantworten, da es die Möglichkeit gibt, einen Überseeumzug zu machen (2-4 Wochen) oder per Luftfracht von Deutschland in die USA umzuziehen (wenige Tage). In der folgenden Tabelle finden Sie die ungefähren Kosten für einen Umzug in die USA, der von einer Spedition durchgeführt wird:

HaushaltKosten
1 Zimmer3.500 EUR – 4.800 EUR
2 Zimmer4.500 EUR – 6.200 EUR
3 Zimmer5.800 EUR – 7.900 EUR
4 Zimmer6.700 EUR – 9.100 EUR

Beachten Sie, dass es sich bei diesen Angaben lediglich um Richtwerte handelt. Wenn Sie mehr über möglich anfallenden Kosten für Auslandsumzüge erfahren wollen, informieren Sie sich, welche weiteren Kostenfaktoren bei internationalen Umzügen eine Rolle spielen. Hier erfahren Sie beispielsweise mehr über die Kostenkomponenten eines internationalen Umzugs.

Kosten eines Umzugs in die USA – Container

Sie haben Ihr Umzugsvolumen bereits ermittelt? Dann finden Sie hier grobe Richtwerte für die Kosten eines Umzugs in die USA mit unterschiedlichen Containergrößen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Artikel zum Container Umzug.

Entfernung20 Fuß Container40 Fuß Container
Deutschland – USACa. 4.000 – 7.000 €Ca. 6.500 – 13.000

Sind Ihnen diese Angaben zu den Kosten für Ihren Umzug immer noch zu ungenau? Eine besser Kostenübersicht erhalten Sie, indem Sie unser Anfrageformular ausfüllen und bis zu 5 Umzugsangebote von verschiedenen Umzugsunternehmen vergleichen – kostenlos und unverbindlich.

Umzug in die USA?

Wählen Sie die Größe Ihres Umzugs und füllen Sie das Anfrageformular aus!

Visapflicht in den Vereinigten Staaten von Amerika

Bis zu 90 Tagen ist dank des sogenannten „Visa Waiver Programs“ der Aufenthalt in USA ohne Visum möglich. Wer allerdings länger in den USA bleiben möchte, benötigt in jedem Fall ein Visum. Ohne offizielle Erlaubnis ist es erstens unmöglich einzureisen und zweitens macht man sich strafbar. Es gibt viele verschiedene Arten von Visa, daher ist es wichtig, dass man sich zuvor darüber informiert, welches man brauchen wird. Der Artikel Visum für die USA gibt Ihnen hilfreiche Informationen und erleichtert Ihnen die Suche nach dem richtigen Visum.

Green-Card

Beabsichtigt man einen permanenten Aufenthalt in den Staaten, kommt die Green Card ins Spiel. Bis auf das Recht zu wählen, teilt man grundsätzliche alle Rechte mit den Staatsbürgern der USA. Die Beantragung einer Green Card ist durch folgende Wege möglich:

  • Familienzuführung
    Wenn ein Ehepartner die Green Card erhält oder bereits US-Staatsbürger ist, erhält der andere sie auch. Für Kinder gilt: Solange sie unter 21 Jahre alt und ledig sind, erhalten sie die Green Card ebenfalls, wenn ein Elternteil diese bereits besitzt.
  • Einstellung durch einen amerikanischen Arbeitgeber
    Falls ein US Arbeitgeber Sie unbefristet in seinem Unternehmen einstellen möchte, muss er dafür die Labor Certification beantragen und begründen, warum er Sie dauerhaft benötigt.
  • Als Investor oder mit besonderen beruflichen Kenntnissen
    Falls du mindestens 10 Mitarbeiter einstellst und dein Geld in die USA investierst, ist es möglich aus diesem Grund eine Green Card zu beantragen. Wenn du als Künstler, Wissenschaftler oder Lehrender überdurchschnittliche Ergebnisse vorweisen kannst, ist eine Beantragung ebenfalls möglich
  • Gewinn bei der Green Card Lotterie
    Jährlich werden 55.000 Green Cards verlost.

Weitere Informationen erhalten Sie in diesem Beitrag zur Greencard in den USA.

Einreise und Zoll beim Umzug in die USA

Um in die USA einzureisen, müssen gewisse Einfuhrbestimmungen eingehalten werden. Führt man eine höhere Summe als 10.000 US-$ ein, muss man diese vor Einreise angeben. Bei der Einfuhr von Lebensmitteln sollte man vorsichtiger sein, da es gewisse Beschränkungen gibt. Auf der Homepage der US-Botschaft erfahren Sie mehr über die Einreise und Einfuhrbestimmungen.

Für den Zoll beim Umzug in die USA sollten Sie eine Liste anfertigen. Diese sollte:

  • Auf Englisch sein
  • Nach Zweckbereichen aufgeteilt sein
  • In mehreren Kopien vorhanden sein

Behalten Sie auch ein Exemplar für sich, damit Sie dieses bei der Ankunft Ihres Umzugsgutes bei der Zollabfertigung des zuständigen Hafens vorlegen können. Kann man selbst nicht vor Ort sein, ist es wichtig, dass man eine Person zuvor bevollmächtigt. Wir empfehlen allerdings persönlich anwesend zu sein, denn es kann schon mal vorkommen, dass die Behörde die Vollmacht nicht anerkennt. Zur Zollabfertigung braucht man ebenso eine Bill of Landing, welche man am Hafen von der Spedition erhält. Nur dann kann man das Umzugsgut erhalten.

Checkliste für den Umzug in die USA

  • Zeugnisse und Nachweise: Grundsätzlich haben Sie keine Probleme mit Zeugnissen. Man sollte diese allerdings übersetzen und beglaubigen lassen. Um nicht zu viel Geld für Beglaubigungen ausgeben zu müssen, erkundigen Sie sich vorher welche wirklich erforderlich sind.
  • Nötige Dokumente: Bereiten Sie vor der Abreise alle wichtigen Dokumente vor, wie:
    • Visa
    • Reisetickets
    • Beglaubigte und übersetzte Kopien wichtiger Papiere
    • Gültiger Reisepass oder Ausweis
    • Dokumente der Krankenversicherung
    • US-Dollar als Bargeld
  • Versicherungen: Man sollte sich natürlich auch über weitere Versicherungen erkundigen, die wichtig für einen sein könnten. Dazu gehören zum Beispiel Haftpflicht- oder Gebäudeversicherungen.
  • Finanzen: Lassen Sie am besten Ihre Finanzen vor der Abreise nochmal von einem Bankberater überprüfen. Damit Sie nach Ankunft direkt nötige Transaktionen durchführen können, sollten Sie schnellstmöglich ein Konto eröffnen.
    • Währung: In den USA ist der US-Dollar (US-$) die offizielle Währung.
  • Steuern: In jedem Fall raten wir, sich auf der offiziellen Seite der Steuerbehörden zu informieren. So kann man alles gründlich regeln, ohne etwas zu vergessen.

Krankenversicherung in den USA

Die medizinische Versorgung in den USA ist zwar mit der europäischen zu vergleichen. Die Kosten für eine ärztliche Behandlung sind allerdings höher, da ausländische Patienten als Privatpatienten behandelt werden. Zudem sollte man sich über nötige Impfungen für sich aber auch für die Kinder informieren.

Mithilfe unseres Partners Pacific Prime bekommen Sie schnell einen Überblick über verschiedene Krankenversicherungen und Optionen. So gehen Sie sicher, dass Sie für die wichtigsten Situationen abgesichert sind! Machen Sie einfach den kostenlosen Vergleich und wählen Sie die passende internationale Krankenversicherung.

Umzug in die USA - Krankenversicherung

In die USA umziehen mit Haustieren

Es ist wichtig, dass man sein Haustier vor dem Umzug zum Hausarzt bringt und durchchecken lässt. Bei der Einreise in die USA wird das Tier nämlich am Flughafen auf Krankheiten überprüft. Für Hunde muss ein Impfpass in englischer Sprache oder eine Übersetzung des gleichen mitgeführt werden. Die Tollwutimpfung für einen Hund sollte mindestens einen Monat bis maximal ein Jahr zurückliegen. Hilfreiche Tipps zum Umziehen mit Haustieren erhalten Sie in unserem Blogbeitrag.

Auto in die USA mitnehmen

Das eigene Auto beim Umzug in die USA mitzunehmen scheint anfangs eine unkomplizierte Idee zu sein, erweist sich jedoch oft als schwierige Aufgabe. Zu beachten sind die Transportkosten, die in den vierstelligen Bereich hochschießen können, aber auch die amerikanischen Standards für Kraftfahrzeuge. Falls letztere nicht erfüllt werden, muss das Fahrzeug umgerüstet werden – das wirkt sich zusätzlich auf die Umzugskosten aus. Auch die Zollgebühren fallen oft extrem hoch aus, weshalb sich ein Neukauf in den USA in vielen Fällen mehr lohnt.

Führerschein – Fahren in den Staaten

Der deutsche Führerschein, sowie ein internationaler, ist in den USA maximal ein Jahr lang gültig. Danach muss eine Führerscheinprüfung vor Ort abgeschlossen werden. Jedoch dürfen nur diejenigen einen amerikanischen Führerschein beantragen, die eine Aufenthaltserlaubnis haben und jegliche  Voraussetzungen für den Besitz erfüllen. Die Gebühren für einen Führerschein in den USA sind bekanntlich weitaus höher als in Deutschland. Der genaue Preis unterscheidet sich jedoch von Staat zu Staat.

Weitere Informationen

Weitere nützliche Informationen für den Umzug in die USA sind hier zu finden:

  • Steuern: Finden Sie hier einen Überblick über das amerikanische Steuersystem
  • Arbeiten: Arbeit in den Staaten suchen? Informationen zum Arbeitsmarkt findet man hier
  • Bildung: Alle Informationen über verschiedene Schulen und weitere Möglichkeiten sind hier vorhanden
  • Wohnen: Klicken Sie hier um mehr über den Wohnungsmarkt zu erfahren
  • Da wir nun viel über den Umzug in die USA erzählt haben, ist es vielleicht noch interessant einen Plan für den Umzug zu haben. Wir stellen einen Plan mit allen Schritten, die man beim Auslandsumzug beachten muss zur Verfügung, sodass auch nichts vergessen oder überstürzt wird.
  • US-Botschaft: Bei sonstigen Fragen kannst du dir die Homepage der US-Botschaft durchlesen oder diese direkt kontaktieren.

Gratis Umzugsangebote

Sie möchten in die Staaten auswandern? Nutzen Sie unseren kostenlosen Service und erhalten Sie verschiedene Angebote von Umzugsunternehmen. Nutzen Sie das Banner unten und füllen Sie dafür einfach unser Anfrageformular aus. Wählen Sie Ihr bestes Preis-Leistungs-Verhältnis und sparen Sie bis zu 40% bei Ihren Umzugskosten! Auch ein Blick auf unsere Liste mit den Top 10 internationalen Umzugsfirmen aus Deutschland kann sehr hilfreich sein!

Empfohlene Artikel für Sie: