Sachschäden beim Umzug vermeiden

Letzte Aktualisierung am 13. Januar 2021, Diana Tran

Ein Umzug ist oftmals eine Hassliebe – Haben wir nicht Recht? Zumal sind die Vorfreude und Aufregung auf einen neuen Lebensabschnitt da, aber wiederum der ganze Umzugsstress und dann entstehen eventuell noch Sachschäden...Argh, total nachvollziehbar!  

Dennoch kann ein Umzug auch spaßig und muss nicht immer mit Stress verbunden sein. Daher versuchen wir Sie weitmöglichst bei Ihrem Umzug zu helfen! Unabhängig von der Situation, können wir uns auch vorstellen, dass Sie ungeplante Umzugskosten aus dem Weg gehen und sparen wollen. Daher werden wir Ihnen in diesem Beitrag wertvolle Tipps und Tricks geben, wie Sie beim Umzug Sachschäden vermeiden können.

Lassen Sie Ihre Laune nicht vermiesen. Wie wär’s mit eine good-mood Playliste? Ein Umzug mit guter Musik löst nicht nur den Stress, sondern bringt auch gute Laune:

Sachschäden beim Umzug vermeiden – So geht’s!

Wer kennt es nicht: Beim Abbau eines Möbelstückes sind Kratzspuren entstanden oder beim Beladen eines Spiegels ist es zu den Brüchen gegangen…Um all diese Sachschaden zu vermeiden, raten wir Ihnen folgendes:

Umzugsservice einer professionellen Umzugsunternehmen

Die gute und einfachste Option ist eine professionellen Umzugsfirma zu beauftragen. Es ist nicht einfach Ihr geliebtes Hab und Gut an fremde Umzugshelfer anzuvertrauen, aber genau diese Umzugsexperten verfügen nicht nur fachlichen Kenntnisse und Erfahrungen, sondern auch über die passende Ausrüstung. Außerdem bieten zahlreiche Umzugsfirmen verschiedene Dienstleistungen an, die Sie in Anspruch nehmen können und sind darauf spezialisiert, wie zum Beispiel von Klaviertransport bis hin zum Aquarium-Umzug.

Hinweis: Was tun, wenn Sachschäden entstanden sind? Bei einem Umzug mit einem Umzugsunternehmen, ist Ihr Umzugsgut grundsätzlich abgesichert. Es gesetzlich vorgeschrieben, dass Umzugsfirmen bis 620 € pro Kubikmeter haften.

Sachschäden vermeiden?

Wählen Sie die Größe Ihres Umzugs und erhalten Sie Angebot verschiedener Umzugsunternehmen

Umzug in Eigenregie

Sie wollen Ihren Umzug selbst in die Hand nehmen? Kein Problem! An dieser Stelle haben wir Ihnen auch nützliche Tipps und Tricks vorbereitet, mit denen Sie Sachschäden während des Umzugsprozess vermeiden können.

Umzug packen

Zunächst lässt es sich sagen, dass genau hier und jetzt der beste Zeitpunkt wäre, um Ihre Sachen auszumisten. Nach der Entrümpelung können Sie mit dem Packen beginnen, Hiernach sollten Sie einige Dinge berücksichtigen, wenn Sie Ihren Umzugskartons packen:

  • Wie schwer sind die Sachen?
  • Welche Form hat es?
  • Wie zerbrechlich sind die Sachen?

Demzufolge können Sie Ihr Umzugssachen sortieren und in den richtigen Umzugskisten packen. Beachten Sie zudem auch auf stabile Umzugskartons mit Griffen an der Seite. Bei zerbrechlichen Sachen bietet sich eine Polsterung im Inneren an. Mit unserem kompletten Guide in unseren Artikel Umzugskartons packen wird Ihr Umzug zum Erfolg! Darüber hinaus müssen Sie sich keine Gedanken mehr darüber machen, ob etwas zu den Brüchen geht!

Welche Umzugsausrüstung sollten Sie noch besorgen, um Sachschäden zu vermeiden?

Um Ihr Umzug erfolgreich über die Bühne zu bringen, benötigen Sie natürlich die richtige Ausrüstung. Nachfolgend haben wir eine Liste an verschiedene Umzugsausrüstung zusammengestellt:

Umzugsdecken: Um Schäden zu vermeiden, bietet sich Decken an. Damit schützt es nicht nur die Flächen von Möbeln, sondern auch Kratzspuren auf den Boden.

Umzugsgurte: Oh wei a, die Schranktüren öffnet sich während des Umzugs und Schubladen fallen heraus? Aus diesem Grund können Sie ordnungsgemäß mit Gurten die Schranktüren befestigen, sodass keine Schäden entstehen, wie bei plötzlichem Bremsen.

Umzugskartons: Besorgen Sie ausreichend Umzugskartons, damit es nicht zu Engpässen führt. Sie sind etwas überfordert und müssen noch so viele Aufgaben bewältigen? Demzufolge können Studenten Ihnen helfen und das Packen für wenig Geld abnehmen.

Teppichschutzfolien: Für den Schutz von Teppichen, wie vor Farbe, Schmutz oder Staub und Beschädigungen eignet sich die Teppichschutzfolien.

Möbelroller: Mit dem Roller können Sie schwere Gegenstände vorsichtig transportieren und entlasten dabei Ihren Rücken.

Tipp: Bei Ihrem Umzug raten wir Ihnen praktische Kleidung zu tragen und vergessen Sie dabei nicht genügend Nervennahrung zu sich zu nehmen, um Energie zu tanken.

Sachschäden beim Umzug vermeiden

Abschließend lässt es sich sagen, dass eine gute Vorbereitung die wichtigste Voraussetzung und die einfachste Lösung für den Umzug ist, um Sachschäden zu vermeiden. Wir hoffen, dass der Beitrag hilfreich war und wünschen Ihnen einen erfolgreichen Umzug!

Teile diesen Artikel: