Umzug nach Spanien

Tapas oder Pealla zum Mittagessen und danach das Wetter am Strand genießen – ein Traum! Kein Wunder, dass Sie einen Umzug nach Spanien in Erwägung ziehen. Sirelo erklärt Ihnen, welche Dinge Sie beachten müssen, wenn Sie nach Spanien ziehen. Außerdem bekommen Sie hier kostenlose und unverbindliche Umzugsangebote, eine Umzugscheckliste und Experten-Tipps für Ihren Umzug.

Geben Sie Ihren Standort ein und erhalten Sie Angebote für Ihren Umzug.

Was kostet ein Umzug nach Spanien?

Kommen wir am besten gleich zur Sache. Wir haben Ihnen in der folgenden Tabelle die ungefähren Preise für einen Umzug mit einem Umzugsunternehmen nach Spanien aufgelistet.

Größe des HaushaltsPreis
1 Zimmer2.400 EUR – 3.300 EUR
2 Zimmer2.700 EUR – 3.800 EUR
3 Zimmer3.400 EUR – 4.700 EUR
4 Zimmer4.300 EUR – 5.800 EUR
5 Zimmer5.300 EUR – 7.100 EUR

Sie haben es bestimmt bereits bemerkt – Die obigen Werte sind lediglich Richtwerte, die exakten Kosten für Ihren Umzug nach Spanien hängen von der Entfernung und von Ihrem Umzugsvolumen ab.

Um Ihnen das Ganze zu vereinfachen, haben wir einen Umzugsvolumen-Rechner entwickelt, bei dem Sie lediglich die Art und Anzahl Ihrer Möbelstücke auswählen müssen und Ihr Umzugsvolumen wird automatisch für Sie berechnet.

Mit unserem praktischen Anfrageformular bekommen Sie außerdem bis zu 5 kostenlose und unverbindliche Angebote von Umzugsunternehmen, mit deren Hilfe Sie ganz entspannt nach Spanien umziehen können.

Angebote für Ihren Umzug nach Spanien
Erhalten Sie jetzt 5 kostenlose und unverbindliche Angebote von Umzugsunternehmen!

Sirelo Tipp: Um Kosten bei Ihrem Umzug nach Spanien zu sparen, können Sie eine Beiladung nach Spanien anfragen. Dabei werden Kapazitäten von Transportunternehmen ausgenutzt oder Leerfahrten bei der Rückfahrt vermieden. Alles zu diesem Thema erklären wir Ihnen im Leitfaden zur Beiladung.

Umzug nach Spanien – Checkliste

So, jetzt erstmal eine kleine Pause von den Zahlen – Zeit zum Durchatmen! Da wir wissen wie stressig so ein Auslandsumzug ist und was man dabei alles beachten muss, haben wir für Sie eine Umzugscheckliste vorbereitet. Diese können Sie sich einfach ausdrucken und dort alles abhaken, was Sie bereits erledigt haben.

#1 Dokumente

Für die Einreise nach Spanien benötigen Sie weder eine Aufenthaltserlaubnis, noch eine Arbeitserlaubnis, aufgrund der Regelungen innerhalb der EU. Welche Dokumente Sie unbedingt benötigen:

  • Personalausweis
  • Reisepass
  • Geburtsurkunde und gegebenenfalls Heiratsurkunde

Trotzdem sollten Sie natürlich alle persönlichen Dokumente mitnehmen und am besten auch auf Spanisch übersetzen lassen.

#2 Zollbestimmungen

Ein weiterer Vorteil der europäischen Union – Ihr Umzugsgut können Sie ganz einfach zoll- und steuerfrei einführen, wenn Sie nach Spanien umziehen. Sie sollten lediglich eine Liste des Umzugsgutes anfertigen, um auf Nummer sicher zu gehen und Ärger mit dem Zoll zu vermeiden.

alte spanische häuser direkt am meer mit hügeln im hintergrund

#3 Einreise mit Haustieren

Damit Ihr Vierbeiner bei der Einreise keine Probleme bekommt, sind folgende Dinge notwendig:

  • Einen EU-Heimtierausweis
  • Nachweis über eine Tollwutimpfung
  • Ihr Haustier muss gechipt sein

#4 Auto nach Spanien Einführen

Ihr Auto können Sie bei Ihrem Umzug nach Spanien ebenfalls zollfrei überführen. Die Voraussetzung hierfür ist, dass das Auto sich bereits seit mindestens 6 Monaten in Ihrem Besitz befindet und Sie einen Wohnsitz in Spanien haben.

Auch in Spanien wird Ihr Auto regelmäßig überprüft, ähnlich wie beim TÜV in Deutschland. Dieser heißt in Spanien ITV und Sie benötigen dafür alle Fahrzeugpapiere und außerdem Ihre Steuernummer N.I.E.

#5 Packen

Kommen wir doch nochmal zu den Kosten zurück. So ein Umzug bietet eine super Gelegenheit zum Ausmisten und umso mehr Sie ausmisten, umso weniger müssen Sie transportieren und umso günstiger wird Ihr Umzug. Natürlich hat Sirelo Tipps zum Packen und Ausmisten für Sie parat! 😉

#6 Nachsendeauftrag

Noch ein wichtiger Tipps zum Schluss. Damit Sie auch sicher keine Post verpassen, wenn Sie nach Spanien umziehen, sollten Sie einen Nachsendeauftrag bei der Deutschen Post beantragen. Damit werden Ihre Briefe automatisch an Ihre neue Adresse weitergeleitet.

Umzug nach Spanien

Leben in Spanien

In Spanien genießen Sie ungefähr 2.500 Stunden Sonnenschein pro Jahr – das sind fast doppelt so viele, wie in den meisten deutschen Städten! Neben einer Menge Vitamin D hat Spanien aber natürlich noch einiges Mehr zu bieten. Alles zum Leben und Wohnen in Spanien erklären wir Ihnen jetzt.

Wohnen in Spanien

Haben Sie sich schon mal gefragt, warum in spanischen Wohnungen die Jalousien oft den ganzen Tag unten sind? Die viele Fenster lassen sich meistens nicht öffnen und so wir die Wohnung kühl gehalten. Für ausführliche Informationen zum Wohnungsmarkt haben wir einen extra Artikel für Sie verfasst. 😉

Eine Wohnung finden in Spanien
Sirelo macht Sie zum Experten in Sachen Wohnungsmarkt in Spanien!
Mehr erfahren

Steueridentifikationsnummer N.I.E.

Nach Ihrem Umzug nach Spanien haben Sie 90 Tage Zeit, um sich bei den spanischen Behörden anzumelden. Dazu benötigen Sie einen Nachweis über einen Wohnsitz in Spanien und Ihren Personalausweis.

Bei der Anmeldung erhalten Sie dann die „Numero de Identificación de Extranjeros”. Diese benötigen Sie beispielsweise für die Kontoeröffnung, den Arbeitsvertrag oder die Steuererklärung.

Arbeiten in Spanien

Die Suche nach einer Arbeitsstelle ist in Spanien generell schwerer als in Deutschland. Die besten Chancen auf einen Job haben Sie in größeren Städten wie Madrid, Barcelona, Sevilla oder Valencia und in den folgenden Branchen:

  • Medizin und Pflege
  • Ingenieurwesen und Elektrotechnik
  • IT
  • Tourismus

In Spanien arbeitet man durchschnittlich 40 Stunden pro Woche und der monatliche Durchschnittsverdienst liegt bei 2.272 €. Außerdem hat man in Spanien tatsächlich 2 Stunden Mittagspause. Allerdings nicht für eine Siesta, sondern um sich nach dem Essen zu unterhalten!

Krankenversicherung

In Spanien funktioniert das Sozialversicherungssystem etwas anders als in Deutschland. In der sogenannten Seguridad Social (staatliche Sozialversicherung) sind alle Leistungen der Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung enthalten. Die Kosten fallen dabei geringer aus als in Deutschland, dafür erhalten Sie aber meistens auch weniger Leistungen. Aus diesem Grund schließen die meisten Spanier zusätzlich eine private Krankenversicherung ab.

Umzug nach Spanien mit Sirelo

Jetzt können Sie es wahrschienlich kaum erwarten, nach Spanien umzuziehen. Fragen Sie am besten gleich Umzugsangebote an, damit Sie genügend Zeit zum vergleichen haben! Wenn Sie weitere Tipps für Ihren Umzug benötigen, finden Sie weitere Informationen auf den unten verlinkten Seiten. Sirelo wünscht Ihnen viel Spaß bei Ihrem Umzug!

Lesen Sie die Umzugserfahrungen anderer Menschen
Lesen Sie die Blogeinträge.