Umzug nach Spanien

Zuletzt geändert am: 31. März 2020

Liegt Ihr neues Zuhause im sonnigen Spanien? Dann können Sie sich hier über die Kosten und die Organisation beim Umzug nach Spanien informieren und eine unverbindliche Umzugsanfrage stellen.

Umzug nach Spanien – Kosten

Die Kosten bei einem Umzug nach Spanien sind von verschiedenen Faktoren abhängig. Dazu gehören:

  • Das Umzugsvolumen, welches Sie mit unserem Umzugsrechner einfach ermitteln können;
  • Die Umzugsdistanz;
  • Der Umfang des Umzugsservices sowie eventuelle Zusatzleitungen.

Da sich jeder Umzug unterscheidet, unterliegen die Umzugskosten einigen Schwankungen. Durchschnittlich können Sie bei einem Umzug nach Spanien jedoch mit folgenden Kosten rechnen:

Größe des HaushaltsPreis
1 Zimmer2.400 EUR – 3.300 EUR
2 Zimmer2.700 EUR – 3.800 EUR
3 Zimmer3.400 EUR – 4.700 EUR
4 Zimmer4.300 EUR – 5.800 EUR
5 Zimmer5.300 EUR – 7.100 EUR

Tipp: Wer beim Umzug nach Spanien sparen möchte, sollte sich über die Möglichkeit einer Beiladung informieren! Diese wird von vielen Speditionen nach Spanien angeboten und ist eine gute Option für kleine Umzüge.

Umzugsfirmen nach Spanien finden & vergleichen

Um die exakten Kosten Ihres Spanien-Umzugs zu erfahren, sollten Sie Angebote von verschiedenen Umzugsunternehmen einholen. Bei Sirelo geht das ganz einfach: füllen Sie einfach das Anfrageformular aus und lassen Sie sich bis zu 5 unverbindliche Angebote zusenden. Die vorgeschlagenen Umzugspartner sind erfahren mit Umzügen nach Spanien. Sie müssen sich nur noch für das beste Angebot entscheiden!

Passende Umzugsfirma finden!
5 kostenlose Angebote anfordern

Umzug nach Spanien: Einreise und Zoll

Nachfolgend finden Sie einige Informationen, die für die Planung Ihres Spanien-Umzugs von Bedeutung sein werden.

Zollbestimmungen beim Umzug nach Spanien

Wenn Sie Ihren Hauptsitz nach Spanien verlegen, brauchen Sie sich über Zollgebühren keinen Kopf zu machen. Denn beim Umzug nach Spanien fällt nur dann eine Zollgebühr (12%) an, falls Sie Ihren Zweitwohnsitz nach Spanien verlegen. Allerdings sollten Sie in jedem Fall eine Liste Ihres Umzugsguts inklusive Wertangaben anfertigen und dem Transportunternehmen aushändigen. Im Idealfall sollte diese Liste auf Spanisch und auf Deutsch geschrieben sein.

Auto nach Spanien einführen

Der Import von Autos beim Umzug nach Spanien erfolgt steuerfrei, solange Sie innerhalb von 2 Monaten nach Wohnsitznahme in Spanien nachweisen können, dass sich das Auto seit mindestens 6 Monaten in Ihrem Besitz befindet und Sie mindestens 12 Monate im Ausland wohnhaft waren. In allen anderen Fällen wird eine Importsteuer erhoben.

Bei Mitnahme des Fahrzeuges werden folgende Nachweise gebraucht, um einen örtlichen Termin mit dem spanischen TÜV (ITV) zu vereinbaren:

  • EU-Übereinstimmungsbescheinigung
  • KFZ-Brief
  • KFZ-Schein
  • Veränderungen der Originalversion, eingetragen im KFZ-Brief
  • Ausweis und gültiger Führerschein

Übrigens: Da sich Spanien  in der EU befindet, gilt ein deutscher Führerschein selbstverständlich auch dort.

Anmeldung in Spanien: Die Steuernummer für Ausländer (N.I.E.)

Nach dem Umzug nach Spanien haben Sie maximal 90 Tage Zeit, sich bei den spanischen Behörden offiziell anzumelden. Dazu benötigen Sie einen Personalausweis sowie den Nachweis des Wohnsitzes in Spanien, zum Beispiel durch einen aktuellen Miet- oder Kaufvertrag.

Bei der Anmeldung erhalten Sie die „Numero de Identificación de Extranjeros”. Dies ist eine Identifikationsnummer für Ausländer, die für einen längeren Zeitraum als 3 Monate in Spanien leben oder arbeiten. Notwendig ist sie beispielsweise für eine Kontoeröffnung, den Arbeitsvertrag oder die Steuererklärung.

Krankenversicherung in Spanien

Wie in Deutschland ist man auch in Spanien als Arbeitnehmer in der gesetzlichen Krankenversicherung eingeschlossen und zahlt die jeweiligen Beiträge obligatorisch. Diese fallen geringer aus als in Deutschland, dafür erhalten Sie aber meistens auch weniger Leistungen. Viele Auswanderer, aber auch einige Spanier setzen deshalb zusätzlich auf eine private Krankenversicherung.

Mit Hilfe unseres Partners Pacific Prime können Sie ganz einfach die passende Krankenversicherung für den Umzug nach Spanien finden. Fordern Sie einfach kostenlos Angebote an und vergleichen Sie die besten internationalen Versicherer.

Umzug nach Spanien - Krankenversicherung

Tipp: Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserem Artikel über die Gesundheitsvorsorge in Spanien.

Umzug nach Spanien: Sonnige Aussichten

In Spanien wohnen und arbeiten

Ein Umzug nach Spanien erfordert natürlich auch die Suche nach einer neuen Wohnung sowie einer neuen Arbeitsstelle. Da sich beide Angelegenheiten durchaus schwierig darstellen können, ist in jedem Fall eine ausreichende Vorbereitungszeit zu empfehlen.

Wohnung in Spanien finden

Die Miet- und Lebenshaltungskosten sind in Spanien stark von der jeweiligen Region abhängig. Besonders in den dicht besiedelten Großstädten wie Barcelona oder Madrid ist der Wohnraum stark begrenzt, die Mietpreise dementsprechend hoch. Freie Wohnungen und Häuser können Sie zum Beispiel auf folgenden Portalen suchen:

Weitere Tipps erhalten Sie in unserem Artikel zum Thema Wohnen in Spanien.

Arbeitssuche in Spanien

Auch die Suche nach einer Arbeitsstelle kann sich in Spanien schwierig gestalten. Jedoch hat sich die Lage in den letzten Jahren deutlich verbessert und gut qualifizierte Ausländer mit Spanischkenntnissen sind gefragt. Die besten Chancen auf einen Job haben Sie dabei in größeren Städten wie Madrid, Barcelona, Sevilla und Valencia, sowie in den folgenden Branchen:

  • Medizin und Pflege
  • Ingenieurwesen und Elektrotechnik
  • IT
  • Tourismus

Auf unserer Seite zum Arbeiten in Spanien können Sie weitere Informationen lesen.

Umzug nach Spanien: Madrid

Weitere Infos

Benötigen Sie noch etwas Unterstützung bei der Planung Ihres Umzugs nach Spanien? Dann können Ihnen folgende Artikel weiterhelfen: