Umzug nach Schweden

Zuletzt geändert am: 26. Juni 2020

Erfahren Sie auf dieser Seite wichtige Informationen für Ihren Umzug nach Schweden. Außerdem helfen wir Ihnen die passende Umzugsfirma für den Umzug zu finden.

Was kosten ein Umzug nach Schweden

Über Umzugskosten und Umzugsunternehmen bis hin zu den Einfuhrbestimmungen. Wir haben die Informationen zu Ihrem Umzug nach Schweden.

Um Ihnen einen Überblick über die Kosten eines Umzuges nach Schweden zu verschaffen haben wir die nachfolgende Tabelle erstellt.

UmzugsgrößeUmzugskosten
1 Zimmerwohnung800€-1200€
2 Zimmerwohnung1100€-1700€
3 Zimmerwohnung1600€-2100€
4 Zimmerwohnung2000€-2700€

Bei den Angaben handelt es sich lediglich um Kostenschätzungen!

Auch sollten Sie nicht vergessen, dass der Preis Ihres Umzugs von verschiedenen Faktoren abhängig ist, wie beispielsweise die Größe Ihres Umzugs oder auch die Distanz von Ihrem aktuellem zu Ihrem neuen Zuhause.

Tipp: Versuchen Sie bei Ihrem Umzug Kosten zu sparen? Wir empfehlen Ihnen mehr über Tricks zum günstigen Umziehen zu lesen.

Das passende Umzugsunternehmen finden

Sind Sie immer noch auf der Suche nach dem passenden Unternehmen für Ihren Umzug nach Schweden? Wir können Ihnen dabei helfen. Klicken Sie dafür einfach auf das Banner unten und füllen Sie unser Anfrageformular. Sie erhalten dann bis zu 5 kostenlose und unverbindliche Umzugsangebote mit deren Hilfe Sie einen Überblick über den Preisrahmen Ihres Umzugs erhalten.

Umzug nach Schweden?

Wählen Sie die Größe Ihres Umzugs und füllen Sie das Anfrageformular aus!

Vorbereitungen für den Umzug

Nachdem Sie ein Umzugsunternehmen für Ihren Umzug nach Schweden gefunden haben, sollten Sie sich darum kümmern diese wichtigen Angelegenheiten zu regeln.

Was kann in Deutschland geregelt werden?

Die folgenden Schritte sollten vor Ihrem Umzug nach Schweden eingeleitet werden:

  • Melden Sie sich beim zuständigen Einwohnermeldeamt ab.
  • Prüfen Sie die Gültigkeit Ihrer Ausweispapiere, Ihres Reisepasses und Personalausweises.
  • Frischen Sie Ihre Impfungen auf.
  • Kündigen Sie alle Verträge wie z.B. für Strom und Gas, aber auch Mitgliedschaften, Abos etc.
  • Tauschen Sie vor Ihrem Umzug genug Euro in schwedische Kronen.

Hinweis: Der Deutsche Führerschein  wird auch in Schweden anerkannt.

Was muss in Schweden geregelt werden?

Wenn Sie einen Aufenthalt in Schweden planen, der länger als 3 Monate ist, dann müssen Sie sich um folgende Dinge kümmern.

  • Aufenthaltsrecht („uppehållsrätt“): Schweden gehört zur Europäischen Union, somit müssen Sie als EU-Bürger kein Visum beantragen. Jedoch müssen Sie eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen, indem Sie nachweisen, dass Sie in der Lage sind für ihren eigenen Lebensunterhalt zu sorgen. Hierfür brauchen Sie Ihren Miet- und Arbeitsvertrag.
  • Personnummer und ID-Kort: Die Personnummer ist eine individuelle Identifikationsnummer die Sie für jegliche Anmeldeprozesse benötigen. Die ID-Kort hingegen dient als Ihr schwedischer Personalausweis. Beides muss bei der zuständigen Finanzbehörde „Skatteverket“ in der Abteilung „folkbokföring“ beantragt werden.

Notwendige Dokumente für die Registrierung

Um eine ID-Kort beantragen zu können brauchen Sie:

  • einen gültigen Ausweis
  • Heiratsurkunde / Nachweis eingetragener Lebenspartnerschaft
  • Geburtsurkunde
  • Miet- und Arbeitsvertrag

Tipp: Sie wollen bei allen Angelegenheiten die  Übersicht behalten? Dann empfehlen wir Ihnen unsere Checkliste für den Auslandsumzug.

Natur Schweden

Einfuhrbestimmungen

Wenn Sie von Deutschland nach Schweden umziehen, müssen Sie keine Zölle für die Einfuhr von Gütern zahlen. Jedoch gibt es spezifische Einfuhrbestimmungen in Schweden bezüglich Lebensmitteln, Alkohol, Waffen und Medikamenten.

Haustiere umziehen

Natürlich wollen Sie auch Ihre geliebten Haustiere mit nach Schweden nehmen. Die folgenden Bedingungen gelten für Ihre Haustiere:

  • Ihr Haustier muss gechippt sein.
  • Alle nötigen Impfungen müssen vor dem Umzug aufgefrischt werden.
  • Sie benötigen ein aktuelles tierärztliches Gesundheitszeugnis.

Autos umziehen

Für Ihr Auto fallen keine Zollgebühren an, wenn es sich länger als 6 Monate in Ihrem Besitz befindet. Sie müssen Ihr Auto spätestens 6 Monate nach dem Umzug ummelden. In Schweden gibt es keine Zulassungssteuer für PKWs.

Was erwartet Sie nach dem Umzug nach Schweden?

Die Informationen im folgenden Abschnitt könnten für Sie interessant sein, wenn Sie sich über das Leben in Schweden informieren möchten.

Gesundheitswesen

Das Gesundheitswesen in Schweden ist deutlich fortgeschrittener als in den meisten Ländern. Dies liegt vor allem an den hohen Steuerbeiträgen, durch die sich die staatliche Krankenversicherung finanziert. Um sich anzumelden, müssen Sie das lokale „vårdcentraler“ (Gesundheitszentrum) aufsuchen.

Darüber hinaus kann auch eine private Zusatzversicherung für Auswanderer nicht schaden. Mit dieser können Sie dafür sorgen, in jeder Situation ausreichend abgesichert zu sein. Unser Partner Foyer Global Health kann Ihnen zum Beispiel dabei helfen, die optimale Krankenversicherung für Ihren Umzug nach Schweden zusammenzustellen. Außerdem erhalten Sie durch den Service jederzeit exzellente medizinische Beratung und Hilfe.

Umzug nach Schweden - Krankenversicherung

Sonstige Informationen zum Leben in Schweden

Die Lebenshaltungskosten liegen in Schweden höher als im EU Durchschnitt. Sie werden den größten Anteil Ihres Einkommens für Ihre Wohnkosten verwenden müssen. Die höchsten Lebenshaltungskosten im Städte-Vergleich hat Stockholm dicht  gefolgt von Malmö und Göteborg. Speziell die Kosten für Tabak und Alkohol sind durch die Besteuerung deutlich höher als in Deutschland.

Hinweis: In Schweden gibt es keinen festgelegten Mindestlohn.

  • Steuern: Wie auch die Lebenshaltungskosten sind die Steuern in Schweden hoch. Je nach Gemeinde variiert die Einkommenssteuer zwischen 26 und 35 %. Bei höheren Einkommen kann diese Steuer sogar bis zu 50 % betragen. Des Weiteren gibt es die indirekten Steuern in Form einer 25 prozentigen Mehrwertsteuer und die Besteuerung bestimmter Verbrauchsgüter.
  • Bildungssystem: Die Schulpflicht in Schweden gilt vom siebten bis zum 16. Lebensjahr. In dieser Zeit besuchen Kinder die Grundschule. Im Anschluss können Ihre Kinder für drei weitere Jahre das Gymnasium besuchen.

Wussten Sie schon? Schulausbildung und Studium sind absolut kostenfrei in Schweden.

  • Wohnungsmarkt: Mietwohnungen in Ballungszentren sind nur rar verfügbar. Die meisten von Ihnen wurden in Eigentumswohnungen umgewandelt. Generell tendieren die Schweden eher zum Haus bzw. Wohnungskauf. Wir raten Ihnen daher einen Makler für die Wohnungssuche zu kontaktieren.
  • Arbeitsmarkt: Schweden ist ein wohlhabendes Land, dessen Arbeitsmarkt sich durch geringe Einkommensunterschiede und arbeitnehmerfreundliche Regelungen auszeichnet. Berufe, wie Lehrer, Handwerker, Psychologen, Informatiker, Mechaniker & Elektriker, Ärzte & Krankenschwestern, Hebammen, Zahnärzte werden in Schweden besonders gesucht

Tipp: Sie sind immer noch auf Job-Suche? Auf blocket jobb finden Sie sicher ein passendes Angebot.

Umzug nach Stockholm

Auswanderer packen aus

Sie wollen Infos aus erster Hand? In unserem Auswanderer-Interview berichtet Anne Holl über Ihren Umzug von Deutschland nach Schweden.

Nächste Schritte

Wir hoffen unser Artikel konnte Ihre Fragen klären und wir wünschen Ihnen viel Erfolg  bei Ihren Umzugsplänen. Vielleicht sind sie ja auch an diesen Themen interessiert: