Umzug nach Österreich

Die Berge vor der Haustüre und schon morgens eine Runde im eiskalten Bergsee eine Runde schwimmen gehen. Klingt wie ein Traum für Sie? Mit Ihrem Umzug nach Österreich kann das sogar zur Wirklichkeit werden. Auf dieser Seite finden Sie die passende Umzugsfirma, sowie alle Informationen, die Sie zum Thema Umzug benötigen.

Was kostet ein Umzug nach Österreich?

Als Nachbarländer ist die zu überbrückende Entfernung zwischen Deutschland und Österreich vergleichsweise gering und Ihr Umzug sollte innerhalb weniger Tage erledigt sein. Aus der nachfolgenden Tabelle können Sie die geschätzten Preise für einen Umzug nach Österreich entnehmen.

HaushaltKosten
1 Zimmer1.000 EUR – 1.500 EUR
2 Zimmer1.100 EUR – 1.700 EUR
3 Zimmer1.500 EUR – 2.100 EUR
4 Zimmer1.800 EUR – 2.500 EUR

Faktoren, die den Preis beeinflussen

Leider gibt es keinen festen Betrag für einen Umzug in nach Österreich, da mehrere Faktoren die Kosten eines internationalen Umzugs beeinflussen. Beispielsweise das Umzugsvolumen oder auch die Distanz von Ihrem derzeitigem zu Ihrem zukünftigem Zuhause fließen in den Preis mit ein.

Sie möchten nach Österreich auswandern und sind noch auf der Suche nach einem passenden Umzugsunternehmen? Fordern Sie einfach 5 kostenlose und unverbindliche Umzugsangebote an und wählen Sie eine Umzugsfirma für Ihre Bedürfnisse.

Tipp: Wenn Sie nach Österreich auswandern wollen, kann da schnell sehr teuer werden. Engagiert man zudem professionelle Hilfe, steigen die Kosten weiter an. Es gibt dennoch einige Möglichkeiten, wie es Ihnen gelingt günstig umzuziehen.

Umzug nach Österreich?

Wählen Sie die Größe Ihres Umzugs und füllen Sie das Anfrageformular aus!

Aufenthaltserlaubnis in Österreich

In Österreich besteht für Einwanderer aus EU-Staaten keine Visumpflicht. Als EU-Bürger kann man bis zu 90 Tagen legal ohne weitere Genehmigungen in Österreich verweilen. Eine Arbeitserlaubnis ist ebenso vorhanden. Allerdings besteht innerhalb der ersten 3 Tage die Meldepflicht bei der lokalen Polizeistelle. Sind Sie allerdings kein EU-Staatsbürger benötigen Sie ein Visum, hierzu können Sie im Artikel Visum in Österreich mehr lesen.

Neuerdings muss man in Österreich einen Einbürgerungstest machen und erhält daraufhin eine „Rot-Weiß-Rot Card“. Diese soll die bisherige Quotenregelung ablösen und durch Punkteverteilung bezüglich Qualifikationen, Berufserfahrung und Alter, ersetzt werden. Daher erhofft man sich, geeignete Arbeitskräfte ins Land zu locken. Deutschland und Österreich genießen gute wirtschaftliche Beziehungen. Vor allem die gemeinsame Sprache erleichtert den Austausch und fördert die Beliebtheit deutscher Arbeitskräfte in Österreich.

Checkliste für Österreich – ebenso zu beachten

Damit Ihr Umzug nach Österreich reibungslos abläuft, sollten Sie bereits ein paar Wochen oder auch Monate im Voraus mit der Planung beginnen. In diesem Punkt haben wir alle wichtige Sachen, die Sie im Vorfeld planen sollten, zusammengefasst. Damit Sie genau wissen, wann Sie was erledigen sollten, nutzen Sie einfach die Umzug Checkliste.

Krankenversicherung

In Österreich muss man sich innerhalb von drei Tagen beim Gemeindeamt anmelden. Für eine erfolgreiche Registrierung ist ein Nachweis über einen in Österreich geltenden Krankenversicherungsschutz nötig. Weitere Informationen über die Gesundheitsversorgung finden Sie im Artikel Gesundheitsvorsorge in Österreich. Wir empfehlen Ihnen eine zusätzliche, private Krankenversicherung abzuschließen. Unser Partner Foyer Global Health, kann Ihnen dabei helfen die passende Krankenversicherung zu finden.

Krankenversicherung für Ihren Umzug nach Österreich

Zeugnisse und Nachweise

Informieren Sie sich einfach beim österreichischen Bundesministerium für Bildung darüber, ob Schulzeugnisse oder sonstige berufliche Nachweise in Österreich anerkannt werden.

Versicherungen

Neben der Krankenversicherung sollten Sie sich auch über weitere Versicherungen, die in Österreich nötig sind informieren. Wir empfehlen Ihnen auch eine Versicherung für Ihren Umzug abzuschließen, das bietet zusätzliche Sicherheit.

Finanzen

Lassen Sie finanziellen Angelegenheiten überprüfen und beraten Sie sich mit einer Bank oder einem Geldinstitut vor Ort. 

Steuern

Wir raten Ihnen sich vor Ihrem Umzug nach Österreich mit den Steuerbehörden in Verbindung zu setzen, um vor der Abreise alles sorgfältig regeln zu können.

Auto einführen und Zoll

Dank des EU-Abkommens gelten bei der Einreise von Deutschland nach Österreich keine strengen Einfuhrkontrollen. Planen Sie Ihren Umzug nach Österreich mit Ihrem eigenen Auto, sind folgende Informationen trotzdem wissenswert für Sie.

  • Kostenlose Einfuhr: Ihr Auto sollte älter als 6 Monate sein und einen Kilometerstand sollte mehr als 6.000 km betragen.
  • Neufahrzeug: erfüllt Ihr Fahrzeug nicht die Voraussetzungen für die kostenlose Einfuhr nach Österreich, gilt dieses als Neufahrzeug. Das bedeutet, es fällt eine Erwerbssteuer in Höhe von 20 % an.
  • Zulassung: Informationen über die Zulassung Ihres Fahrzeugs in Österreich erhalten Sie auf der Website des Bundesministeriums.
  • Zoll: Wenn Sie Ihr Hab und Gut als Umzugsgut anmelden, werden Ihnen jegliche Zollgebühren erlassen. Beachten Sie jedoch, dass es Einfuhrbeschränkungen für Pflanzen, Lebensmittel und Arzneimittel gibt.

Lebenshaltungskosten in Österreich

Die Lebensqualität in Österreich ist mit Deutschland vergleichbar, wobei die Lebenshaltungskosten etwas höher liegen, was auch je nach Region variieren kann. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht mit Kosten in den bekanntesten Städten Österreichs.

StatistikLebensunterhaltungskosten
StadtLebensqualitätKaufkraftSicherheitGesundheitsvorsorgeLebenshaltungskostenUmweltverschmutzung
Salzburg834199836540
Wien836390835119
StadtPreis CappuccinoPreis 1L MilchPreis Packung EierMiete einer 3 Zimmerwohnung
Salzburg€ 2,35€ 1,12€ 3,16€ 1.185,00
Wien€ 3,04€ 0,99€ 3,18€ 1.329,00

Umzug nach Österreich: Wie macht man den perfekten Kaiserschmarrn

Als Einwanderer nach Österreich müssen Sie sich früher oder später der neuen Kultur im Land anpassen. Dazu gehört auch klassische österreichische Gerichte kochen. Um Ihnen dabei zu helfen, erklären wir Ihnen, wie man einen österreichischen Kaiserschmarrn macht.

Zutaten: 

  • 3-4 Eier
  • 20 g Butter
  • 150 ml Milch
  • 150 g Mehl
  • 2 EL Zucker
  • 100 g Rosinen (je nach Belieben)
  • Puderzucker

Zubereitung:

Trennen Sie die Eier & schlagen Sie das Eiweiß mit einer Prise Salz zu Schnee. Rühren Sie Eigelb, Zucker, Milch und Mehl in einer Schüssel und geben Sie danach Rosinen und Eiweiß dazu. Schmelzen Sie in einer Pfanne Butter und geben die Masse in die Pfanne. Wenn die untere Seite des Teiges anfängt fest und leicht bräunlich zu werden, wenden Sie den Teig und reißen ihn in Stücke und braten ihn von allen Seiten an. Am Ende noch mit Puderzucker bestäuben und warm servieren! 🙂

Umzug nach Österreich – nützliche Informationen

Weitere nützliche Informationen für einen Umzug nach Österreich finden Sie hier:

  • Steuern: Hier finden Sie alles über das österreichische Steuersystem.
  • Bildung: Alle Informationen über verschiedene Schulen und weitere Möglichkeiten sind hier vorhanden.
  • Arbeiten: Sie möchten vor Ort nach einer Arbeit suchen? Hier finden Sie Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Arbeitssuche.
  • Wohnen: Wie ist das Leben im Nachbarland? Alles über Kultur und Leben in Österreich finden Sie in diesem Artikel.

Nächste Schritte:

Sollten Sie noch weitere Informationen zum Thema Umzug benötigen, könnten Sie folgende Artikel auch interessant für Sie sein.