Umzug in die Türkei

Du möchtest in die Türkei umziehen und willst vorbereitet sein? Dann bist du hier richtig. Wir haben einige Informationen für dich zusammengestellt, die für deinen Umzug in die Türkei zu beachten sind. Lies hier mehr über die Kosten für den Umzug, sowie über die besonderen Regelungen wenn du dein Auto in die Türkei einführen willst.  Außerdem lohnt es sich, wenn du einen Blick auf unsere Checkliste mit vielen Tipps wirfst.

Kosten bei einem Umzug in die Türkei

Für viele Menschen sind die Kosten ein ausschlaggebender Punkt für den Umzug in ein anders Land. Die Preise unterscheiden sich von Fall zu Fall, weswegen es schwer ist, die genauen Kosten zu nennen. Abhängig sind diese von der Entfernung, den Service den du von der Spedition verlangst und auch vom berechneten Umzugsvolumen, welches du auf unserer Seite kannst. Du kannst bei uns nachlesen, inwiefern diese Faktoren die Kosten für einen internationalen Umzug beeinflussen. Folgende Tabelle zeigt die ungefähre Preisspanne bei einem Umzug in die Türkei:

HaushaltPreis
1 Zimmer1.900 EUR – 3.400 EUR
2 Zimmer2.400 EUR – 3.900 EUR
3 Zimmer2.900 EUR – 4.800 EUR
4 Zimmer3.600 EUR – 6.100 EUR
5 Zimmer4.400 EUR – 7.300 EUR

Umzüge in die Türkei sind deshalb relativ kostspielig, weil sie im Normalfall mit einem Container durchgeführt werden. In unserem Artikel Container Umzug findet man sehr viele Informationen bezüglich Container. Du möchtest einen genauen Preis für deinen Umzug wissen? Auf Sirelo kannst du eine unverbindliche Anfrage innerhalb weniger Minuten schicken und bis zu 5 Angebote zum Vergleichen bekommen.
Wenn du bereits eine Umzugsspedition beauftragt hast, dein Umzugsgut jedoch selbst verpacken möchtest, werden dir unsere Packtipps bestimmt weiterhelfen.

Auto in die Türkei einführen

Nicht alle Fahrzeuge dürfen in die Türkei eingeführt werden, da eine bestimmte Altersgrenze nicht überschritten werden darf. Folgende Voraussetzungen müssen für eine zollfreie Einfuhr erfüllt werden:

  • Zulassung auf die Person, die umzieht
  • Erstzulassung und Baujahr dürfen nicht über 3 Jahre hinausgehen

Für neu erworbene Kraftfahrzeuge ist es nicht möglich, sofort nach Erwerb eingeführt zu werden. Das Auto muss mindestens 6 Monate vor dem Umzug gekauft und zugelassen worden sein. Das Fahrzeug, dass du eingeführt hast, darf in den ersten 12 Monaten nicht vermietetet, auf andere übertragen oder verkauft werden. Außerdem darfst du in den nächsten 5 Jahren kein weiteres Kraftfahrzeug aus dem Ausland einführen.
Die Einfuhr ist selbstverständlich nicht kostenlos, denn es fallen diverse Steuern für dein Auto an. Unter anderem die Mehrwertsteuer, Zusatzsteuer beim Fahrzeugkauf und Steuer beim Fahrzeugkauf. Für nähere Informationen klicke hier.

Dein Führerschein in der Türkei

Ein internationaler Führerschein ist für die Türkei zwar nicht obligatorisch, wird jedoch empfohlen. Beantragen kannst du diesen bei jeder Führerscheinstelle, wenn du folgende Dokumente vorlegst:

  • Aktuelles Passfoto
  • Deutscher Führerschein
  • 15 Euro Bearbeitungsgebühr

Falls du alle erforderlichen Dokumente vorlegst, wird der internationale Führerschein vor Ort ausgestellt und ist 3 Jahre lang gültig.

Zollbestimmungen für den Umzug in die Türkei

Generell gilt, dass nur Waren für den persönlichen Gebrauch in die Türkei miteingeführt werden dürfen.  Steuerfrei sind diese, wenn die Gegenstände einen Gesamtwert von 300 Euro nicht übersteigen. Schmuck ist davon ausgenommen, denn dieser darf einen Gesamtwert von bis zu 15.000 Dollar haben. Für Lebensmittel gelten verschiedene Grenzen, abhängig davon um welche Produkte es sich handelt. Hier findest du weitere Informationen zu dem Thema.

Checkliste – Tipps für das Auswandern in die Türkei

Zur Einreise ist für Deutsche erstmal kein Aufwand nötig. Vor dem Umzug sollten allerdings folgende Sachen geplant werden:

  • Krankenversicherung: Die europäische Krankenversicherungskarte wird in der Türkei nicht anerkannt. Deswegen sollte man sich im Vorfeld unbedingt darum kümmern. Um dir Zeit zu ersparen, kannst du unseren kostenlosen Zusatzservice nutzen und dir mit deiner Umzugsanfrage auch Angebote für Krankenversicherungen anfordern lassen.
    Weitere Informationen über die Gesundheitsversorgung findest du in unserem Artikel Gesundheitsvorsorge in der Türkei.
  • Zeugnisse und Nachweise: Um herauszufinden, ob Schulzeugnisse oder sonstige berufliche Nachweise vor Ort anerkannt werden, kannst du dich bei der Türkischen Botschaft oder beim Türkischen Generalkonsulat informieren.
  • Nötige Dokumente: Stelle sicher, dass du vor deinem Umzug alle wichtigen Dokumente vorbereitet hast:
    • Reisetickets
    • Beglaubigte Kopien wichtiger Papiere
    • Gültige Ausweise
    • Bestätigung der Krankenversicherung
    • Türkische Lira als Bargeld
  • Versicherungen: Neben der Krankenversicherung solltest du dich über anderweitige Versicherungen erkundigen. Welche sind in deinem Zielland nötig und empfehlenswert?
  • Finanzen: Lasse deine finanziellen Angelegenheiten überprüfen und berate dich mit deiner Bank oder einem Geldinstitut vor Ort. Nach der Ankunft sollte schnellstmöglich ein Konto eröffnet werden, um nötige Transaktionen durchführen zu können.
    • Währung: In der Türkei ist die Lira (TRY) die offizielle Währung. Dennoch kann man an öffentlichen Einrichtungen anfangs auch mit Euro bezahlen. Im Landesinneren ist die Lira allerdings die bessere und günstigere Alternative. Du kannst deine Umzugsanfrage, bei Bedarf, kostenlos mit Angeboten internationaler Währungsgesellschaftenvervollständigen und damit schneller und günstiger die gefragte Währung erhalten.
  • Steuern: Wir raten dringend, sich vor dem Umzug mit den Steuerbehörden in Verbindung zu setzen, um vor der Abreise alles sorgfältig regeln zu können.

Weitere Informationen

  • Sicherheit: Leider ist es nicht in allen Regionen der Türkei sicher, deshalb solltest du dich unbedingt über die politische und sicherheitsbedingte Lage des Gebiets, in das du ziehen willst, informieren. Dringend abgeraten werden Reisen in die Provinzen Hatay, Kilis und Gaziantep, die an Syrien grenzen. Nähere Informationen findest du beim auswärtigen Amt.
  • Erfahrungen: Für einen tieferen Einblick in das Leben von Auswanderern in die Türkei kannst du dir diesen Erfahrungsbericht von einer Familie durchlesen.
    Falls du direkte Fragen an erfahrene Auswanderer hast, kannst du einen Blick in dieses Forum Dort findest du bereits vorhandene Diskussionen über das Auswandern mit Kindern, Arbeit, Wohnung und vieles mehr.
  • Arbeiten: Informiere dich bei uns, was zu beachten ist, wenn du in der Türkei arbeiten möchtest
  • Bildung: Du ziehst gemeinsam mit deinen Kindern um oder möchtest studieren? Lies hier mehr über das türkische Bildungssystem.
  • Wohnen: Vor deinem Umzug in die Türkei solltest du dich über die Wohnlage und das Leben in der Türkei informieren
  • Gesundheitsvorsorge: Selbstverständlich willst du auch nach deinem Umzug für den Notfall krankenversichert. Lies hier mehr über das Gesundheitsvorsorge in der Türkei.
  • Steuern: Was auch immer dich in die Türkei zieht, höchstwahrscheinlich werden Steuern für dich anfallen. Deshalb solltest du dich auch über dieses Thema auf unserer Seite informieren.

Vergleiche Angebote

Du möchtest herausfinden, wie teuer dein Umzug in die Türkei wäre? Sirelo arbeitet mit vielen Umzugsunternehmen zusammen, die dir helfen können. Fülle einfach unser kostenloses Antragformular aus und erhalte bis zu 5 verschiedene Angebote.