Steuern in England

Wie in Deutschland ist man auch im Ausland verpflichtet, Steuern zu zahlen. Daher ist es ratsam, sich vor dem Umzug nach England mit dem Steuersystem dort zu befassen. Da es im Vereinigten Königreich wie in verschiedenen anderen Ländern viele Arten von Steuern gibt, haben wir hier bei Sirelo die bekanntesten Arten von Steuern in England zusammengefasst.

Steuern in England

Steuern in England: Einkommenssteuer

Wenn Sie als Ausländer in England arbeiten und somit Ihr Einkommen dort beziehen, unterliegen Sie grundsätzlich der britischen Besteuerung. Des Weiteren besteht in England auch eine Steuerpflicht, wenn der Hauptwohnsitz sich in diesem Land befindet. Infolgedessen muss man in England Steuern zahlen, wenn man sich länger als 183 Tage im Jahr dort aufhält.

Jede Person in England hat einen bestimmten Freibetrag. Folglich werden Steuern auf alle Einkünfte über dieser Summe gezahlt und der jeweilige Steuersatz wird an der Höhe des Jahres Einkommens gemessen. Die Prozentsätze haben sich in den letzten Jahren erhöht und werden künftig weiter steigen. Aktuell liegen folgende Prozentsätze vor:

EinkommenProzentsatz
£ 0 – £ 11.0000%
£ 11.001 – £ 43.00020%
£ 43.001 – £ 150.00040%
ab £ 150.00045%

Was ebenso erwähnt werden sollte, ist, dass bei einem Jahreseinkommen von über £122,000 der Freibetrag nicht mehr gilt. Dementsprechend müssen Steuern auf das gesamte Jahreseinkommen gezahlt werden. Grundsätzlich wird diese Steuer direkt von Ihrem Einkommen einbehalten.

Andere Arten von Steuern in England

Natürlich gibt es auch in England weitere wichtige Steuern, die bei einer Auswanderung beachtet werden sollte. Unteranderem müssen Engländer Sozialversicherungsbeiträge zahlen. Arbeitnehmer und Arbeitgeber zahlen diese Beiträge. Die Höhe hängt von der jeweiligen Beschäftigungsart und von dem Einkommen ab. Somit werden Arbeitnehmer in verschiedene Klassen (Class 1, Class 2 etc.) eingeteilt und je nach Klasse sind sie verpflichtet, eine bestimmte Beitragssumme abzugeben. Auch hier werden die Beiträge vom Gehalt automatisch einbehalten.

Die Mehrwertsteuer in England beträgt 20% und wird auf die meisten Waren und Dienstleistungen berechnet. Auch wenn in den letzten Jahren diese Steuer kontinuierlich gestiegen ist, ist eine weitere Erhöhung nicht in Sicht. Auf einige Waren (Kindersitze, Gasversorgung im Haus) wird eine reduzierte Prozentrate erhoben, welche 5% ausmacht. Darüber hinaus beträgt die Mehrwertsteuer für Lebensmittel und Kinderkleidung 0%.

Steuern in England

Einkommenssteuererklärung in England

Da die Einkommenssteuer wie in Deutschland automatisch in England abgeführt wird, muss man persönlich keine Steuererklärung einreichen. Gleichermaßen werden von Renten und Ersparnissen die Steuern vorher abgezogen. Nur wenn man andere Einkünfte hat oder direkt aufgefordert wird eine Steuererklärung abzugeben, wird es eine Pflicht diese einzureichen.

Falls Sie eine Steuererklärung senden müssen, sollte diese nach dem Ende des Steuerjahres (5. April) geschehen. Wer die Steuerklärung online einreichen möchte, muss diese bis zum 31. Januar abschicken.

Für weitere Informationen über England und das Leben dort können Sie unsere Seite „Wohnen in England“ besuchen. Ebenso sind unsere Seiten „Umzug nach London“ und „Umzug nach Manchester“ nützlich, um mehr über diese Zielstädte zu erfahren.