Die besten Länder zum Arbeiten im Ausland

12. Juni 2017, Laura Almaida Muros

Wer will keinen guten Job, der einem Spaß macht sowie ein nicht zu knappes Einkommen? Dabei soll jedoch die Work-Life-Balance nicht zu knapp kommen, die heutzutage für die meisten Menschen immer wichtiger ist. Hast du schon darüber nachgedacht Deutschland zu verlassen und in einem anderen Land eine neue Arbeitsstelle zu suchen und einen Neustart zu wagen? Hier findest du eine Übersicht der momentan attraktivsten Länder zum Arbeiten.

Arbeit im Ausland

Malta

Mit einer Einwohnerdichte von 430.000 Einwohnern liegt die Insel an der südlichen Spitze von Sizilien. Zwar spricht man überwiegend Englisch , jedoch hat sich italienisch, aufgrund der geografischen Lage, als dritte Landessprache etabliert.
Sehr reizvoll an der Insel ist das begünstigte Steuersystem. Für all diejenigen, die einen Arbeitsplatz im Tourismus und in der Gastronomie suchen, könnten auf Malta fündig werden, da hier händeringend Personal gesucht wird. Weitere gute Chancen auf eine attraktive Stelle könnten IT-Fachleute, Berater sowie Selbstständige und Personen, die im digitalen Bereich tätig sind, haben. EU-Staatsbürger können problemlos ohne vorherige Arbeitserlaubnis ihren neuen Job antreten. Bist du Europäer und hältst dich länger als drei Monate hier auf, musst du eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung beantragen.

Für eine gute Work-Life-Balance sorgen natürlich das wunderbare Wetter und der Strand, an welchem man den Feierabend und die Sonne genießen kann. Für Abwechslung sorgen auch die vielen kulturellen Angebote, wie zum Beispiel die Denkmäler des UNESCO-Weltkulturerbes.

Links für die Jobsuche in Malta:

Norwegen

Laut vieler Expats hat Norwegen eine sehr gute Work-Life-Balance. Hierzu trägt natürlich auch die kürzeste, durchschnittliche Arbeitswoche auf der Welt bei, denn diese beträgt am Tag gerade mal sechs Stunden. In der Woche sollte die Arbeitszeit von 40 Stunden nicht überschritten werden, welche in Deutschland absolut normal ist. Laut norwegischem Gesetz ist es allerdings erlaubt die tägliche Arbeitszeit auf bis zu 12,5 Stunden zu erhöhen, wenn dies erwünscht ist und du in einem tarifgebundenen Unternehmen arbeitest.
Nicht nur das, Norwegen ist außerdem eines der Länder in Europa mit dem höchsten durchschnittlichen Einkommen. Im Jahr beträgt dieses ungefähr 84.000 Euro, pro Monat rund 7.000 Euro. Mit diesen Aussichten fallen einem doch direkt einige Dinge ein, die man in der Freizeit unternehmen kann, wie den Samstagabend in einem schönen Restaurant ausklingen zu lassen.

Stellenangebote in Norwegen:

Jobs in der Schweiz

Schweiz

Die Schweiz ist für Auswanderer ebenso ein sehr beliebtes Ziel für die Suche nach einem neuen Job. Die Arbeitslosenquote ist hier sehr gering, beträgt lediglich 3,4% und liegt somit im Optimum der Volkswirtschaft. Außerdem verdient man sehr gutes Einkommen – das durchschnittliche Jahreseinkommen beträgt etwas mehr als 76.000 Euro, im Monat sind es rund 6.300 Euro. Dafür sind jedoch die Lebenshaltungskosten nicht gerade niedrig in der Schweiz, um nicht zu sagen die höchsten in Europa. Vergleicht man diese mit Deutschlands Lebenshaltungskosten, liegen die Kosten des täglichen Bedarfs 73% über unseren,  so Laenderdaten.info. Nicht selten hört man daher von Bekannten, die in der Schweiz leben, dass sie am Wochenende einen Abstecher nach Deutschland machen, um ihren Wocheneinkauf zu machen. Mit einem Schweizer Einkommen und dem Einkauf in Deutschland, bleibt noch einiges übrig um in Freizeit zu investieren und die schöne Natur der Schweiz zu genießen.

Finde einen Job in der Schweiz:

Luxembourg

Ist für dich eines der wichtigsten Faktoren Sicherheit in deinem Job zu haben? Dann bist du mit Luxembourg am richtigen Ort um dich auf die Suche nach einer geeigneten Arbeitsstelle zu machen. Im Schnitt beträgt das Jahreseinkommen hier zirka 69.000 Euro. Lebt man in Luxembourg ist dieses allerdings auch nötig, da die Lebenshaltungskosten im Schnitt 20% höher sind als in Deutschland. Es ist also eine Überlegung wert innerhalb Deutschlands umzuziehen und hier weiterhin wohnen zu bleiben um geringere Lebenshaltungskosten zu haben. Somit müsstest du zwar nach Luxembourg pendeln, doch hättest einen guten Lebensstandard.

Stellen in Luxembourg:

Ecuador

Nicht nur Europa hat attraktive Länder was eine gute Work-Life-Balance betrifft. Ecuador schneidet im Bereich Arbeit sehr gut ab und Expats leben sich in ihrer neuen Heimat sehr gut und schnell ein. Im Durchschnitt sind Auswanderer hier am glücklichsten. Bei niedrigen Lebenshaltungskosten, einem tollen Freizeitangebot und schönem Wetter ist das auch verständlich. Im Vergleich zu Deutschland lebt man in Ecuador günstiger. Der Preis des Tagesbedarfs liegt rund 30% unter dem deutschen Preis.
Möchtest du als Deutscher in Südamerika langfristig leben und arbeiten, musst du dich natürlich um ein Visum kümmern. Hierfür raten wir dir, dich vor Antritt deiner Reise in die neue Heimat bei der ecuadorianischen Auslandsvertretung in Deutschland zu informieren, damit keinerlei Probleme bei deinem langfristigen Aufenthalt in Ecuador auftreten. Mehr zum Thema Visum kannst du auf mein-visum lesen.

Arbeit in Ecuador finden:

Bist du nun auf den Geschmack gekommen nach einem neuen Job in einem neuen Land zu suchen? Wage den ersten Schritt und fülle das Anfrageformular auf Sirelo aus. Erhalte anschließend bis zu 5 Angebote von spezialisierten Umzugsunternehmen und verwirkliche deinen Traum in einem anderen Land zu arbeiten!

Teile diesen Artikel: