Arbeit in Australien

Warum zieht es jährlich so viele Menschen nach Australien? Spricht man mit den Einheimischen Down Unders und den Personen, die den Schritt nach Australien gewagt haben, dann hört man meist einstimmig den Gesichtspunkt der hohen Lebensqualität. Kaum ein Land weist eine besser „Life-Work Balance“ auf. Der Arbeitsmarkt ist äußerst gesund, die Demokratie zählt zu den vorbildlichsten der Welt, und das freizeitliche Angebot ist enorm. Hier erfährst du mehr über das Thema Arbeit in Australien.

Arbeit in Australien

Voraussetzungen für Arbeit in Australien

Wer in Australien arbeiten möchte, braucht ein Visum mit Arbeitserlaubnis. Welches in vielen Fällen nicht so leicht zu bekommen ist. Das liegt nicht zuletzt an der Beliebtheit des Landes, dem großen Andrang an Ausländern und der Schutzpolitik des eigenen Arbeitsmarktes. Dies bedeutet, dass man in den meisten Fällen durch besondere Fachkenntnisse, Erfahrungen in einer bestimmten Branche oder Sponsoring von Arbeitgebern leichter an ein Visum kommt. Visa für Work-Travel Programme sind hingegen weitaus leichter zu erhalten, haben jedoch nur eine Dauer von bis zu 12 Monaten.

Wie finde ich Arbeit in Australien?

Hat man sich erfolgreich um ein Visum beworben, gilt es nach einer Stelle in Australien zu suchen. Zunächst sollte man seine Qualifikationen überprüfen und sichergehen, dass diese auch in Australien anerkannt sind und was die verschiedenen Branchen an Voraussetzungen stellen. Dies tut man am besten auf der Webseite der „Australian Skills Recognition Information (ASRI)“. Alle Dokumente sollten auf Englisch vorliegen. Wichtig ist, den Lebenslauf an die australischen Standards anzupassen und mit einer australischen Adresse und Telefonnummer zu versehen. Das Motivationsschreiben ist wichtiger Teil einer jeden Bewerbung in Australien und damit sollte man sich ausreichend beschäftigen!

Nun zu einigen Tipps bei der Arbeitssuche in Australien:

  • Es empfiehlt sich, bestimmte Sektoren und Branchen anzupeilen, die eine hohe Nachfrage haben. Zu den größten Industrien gehören die Landwirtschaft, der Tourismus und die Herstellung. Schnell wachsende Industrien sind die Telekommunikation und die Finanzdienstleistung. Im Internet kann man sich erkundigen, in welchen der Industrien es an Arbeitnehmern mangelt.
  • Seek, Job Guide und CareerOne sind Portale im Internet, in denen man viele freie Stellen finden kann. Ansonsten werden auch in lokalen Zeitungen viele Jobmöglichkeiten veröffentlicht.
  • In Australien ist es auch üblich den Lebenslauf und das Motivationsschreiben an Firmen zu schicken, ohne dass diese Stellenangebote veröffentlicht haben. Dies nennt man „speculative application“.
  • Hat man nach einiger Zeit noch keine Rückmeldung bekommen, sollte man ein Folgeschreiben schicken oder in der Personalabteilung des Unternehmens anrufen. Dieses Follow-up wird in Australien geschätzt, denn es zeigt den nötigen Enthusiasmus.
  • Ungefähr 70% aller Stellen werden nicht öffentlich inseriert. Daher ist es wichtig alle möglichen Beziehungen auszunutzen, um mit Arbeitgebern in Kontakt zu treten.
  • Bei einem Bewerbungsgespräch sollte man persönlich erscheinen. Sollte das nicht möglich sein, dann ist es empfohlen, ein Skype Interview vorzuschlagen. Nichtsdestotrotz sind die Wahrscheinlichkeiten weitaus höher eine Stelle zu finden, wenn man persönlich in Australien ist.
  • Unbedingt alle Unterlagen (Referenzen, Zeugnisse, Visum) mitbringen und auf Englisch vorlegen.

Australier brauchen bei der Arbeitssuche meist bis zu 2 Monate. Daher sollte man nicht verzweifeln, wenn man in dem Zeitraum noch keine Stelle gefunden hat.

Unser Fazit lautet: Sich im Voraus über die Branchen erkundigen, wo die meisten Arbeitnehmer gesucht werden. Lebenslauf und Motivationsschreiben auf den neuesten Stand bringen und an die dortigen Standards anpassen. Alle Portale und Beziehungen nutzen, um die Chancen zu erhöhen. Und zu guter Letzt, am Ball bleiben!

Mehr Informationen über das Land findest du auf der Seite „Umzug nach Australien„, oder spezifischer über die Städteseiten Melbourne und Sydney.