Umzug nach Holland

Erwägen Sie einen Umzug in die Niederlande? Hier finden Sie alle nützlichen Informationen, die Sie darüber wissen sollten. Außerdem helfen wir Ihnen die passende Umzugsfirma zu finden.

Was kostet der Umzug in die Niederlande?

Die Kosten eines Umzugs hängen von mehreren Faktoren ab. Eine wichtige Rolle spielen beispielsweise die Distanz zum Zielort oder das Umzugsvolumen. Um eine gewisse Idee davon zu bekommen, welche Kosten auf einen zukommen können, finden Sie hier zwei Beispiele:

1-, 2- Zimmer-Wohnung2-, 3- Zimmer-Wohnung
Berlin – Amsterdam1300 – 1400 €1800 – 1900 €
München – Den Haag1600 – 1700 €2300 – 2500 €

Bitte beachten Sie, dass diese Preise nur Richtwerte sind! Wenn Sie versuchen Kosten bei Ihrem Umzug zu sparen, empfehlen wir Ihnen unseren Artikel Günstig umziehen zu lesen, in dem Sie Tipps und Tricks finden, die dabei helfen können.

Tipp: Sie sollten wissen, dass die Nachfrage nach Umzügen in den Sommermonaten (Juli-September) grundsätzlich sehr hoch ist. Falls Sie also planen im Sommer umzuziehen müssen Sie mit höheren Kosten rechnen.

Die passende Umzugsfirma für Ihren Umzug in die Niederlande finden

Um die exakten Kosten Ihres Umzugs zu erfahren, sollten Sie Angebote von verschiedenen Umzugsunternehmen einholen. Füllen Sie einfach das Anfrageformular aus und lassen Sie sich bis zu 5 unverbindliche und kostenlose Angebote zusenden und wählen Sie das Beste für sich aus!

Umzug nach Holland?

Wählen Sie die Größe Ihres Umzugs und füllen Sie das Anfrageformular aus!

Einreise und Anmeldung in Holland

Ein Umzug nach Holland ist von Deutschland aus nicht mit großer Distanz verbunden und im Verhältnis zu anderen Ländern ziemlich einfach abzuwickeln. Dabei haben Sie folgende Vorteile:

  • Freizügigkeitsgesetz: Es erlaubt  EU-Bürger: in den Niederlanden zu leben und zu arbeiten.
  • Freistellungscode: Ein weiterer Vorteil für EU-Staatsbürger ist, dass sie bei der Einführung der Eigentümer keine Steuer zahlen müssen. Das Umzugsunternehmen gibt für das gepackte Eigentum einen sogenannten Vrijstellingscode (Freistellungscode) für die steuerfreie Einführung an.

Hinweis: Wenn Sie sich jedoch länger als 3 Monate in den Niederlanden aufhalten und dort arbeiten möchten, müssen Sie Ihren neuen Wohnort bei der Gemeinde (Gemeente) registrieren lassen.

Burgerservicenummer (BSN) – bei der Gemeinde anmelden

Wenn Sie in den Niederlanden arbeiten wollen, sollten Sie die Anmeldung bei der Gemeinde innerhalb von 5 Tagen nach Ihrer Ankunft in Holland durchführen. Diese wird für den Arbeitgeber, für die Krankenversicherung und das Finanzamt benötigt. Außerdem ist die BSN erforderlich, um ein Bankkonto in den Niederlanden zu eröffnen.

Für die Anmeldung brauchen Sie:

  • Gültigen Reisepass oder Personalausweis
  • Wohnungsnachweis, wie z.B. Mietvertrag
  • Kopie der Geburtsurkunde (möglichst international)
  • Heiratsurkunde

Hat man allerdings noch keinen festen Wohnsitz, ist es trotzdem möglich die BSN bei der Gemeinde zu beantragen (registratie van niet-ingezetenen). Stellen Sie sicher, dass Sie rechtzeitig einen Termin ausmachen, da kurzfristig oft keine Möglichkeit besteht einen Termin zu erhalten.

Umzug nach Holland

Auto einführen

Beim Umzug in die Niederlande haben Sie bestimmt nicht vor Ihr Auto in Deutschland zurücklassen. Dafür sollten Sie folgende Dinge erledigen:

  • Ihren PKW beim RDW vorzeigen: Um Ihr Fahrzeug in die Niederlande einführen zu können, sollten Sie dieses beim RDW (Zentrum für Fahrzeugtechnik und Information) vorführen, welches den technische Zustand Ihres Fahrzeugs überprüfen wird. Wichtig: Vergessen Sie nicht alle Wagenpapiere zur Prüfung mitzubringen.
  • BPM bezahlen: Die BPM ist eine Steuer, die Sie bei der Erstzulassung Ihres Fahrzeugs zahlen müssen. Sollte Ihr Fahrzeug älter als 100 Monate sein, entfällt diese.
  • Zulassungsdokumente beim RDW vorlegen: Dazu gehören u. a. die niederländische Aufenthaltsgenehmigung und die Beantragungsdokumente.
  • Holländische Fahrzeugsteuer bezahlen: Nachdem Sie diese bezahlt haben, erhälten Sie neuen Nummernschilder.

Krankenversicherung

Wenn Sie in den Niederlanden leben oder Einkommenssteuer bezahlen, sind Sie verpflichtet eine Krankenversicherung abzuschließen. Mit einer abgeschlossenen Versicherung erhalten Sie die Grundversicherung des niederländischen Gesundheitssystems. Sie sollten also sicher gehen, dass Sie sich innerhalb von 4 Monaten darum kümmern, da ansonsten ein Bußgeld auf Sie zukommen kann.

Unser Partner Foyer Global Health kann dabei helfen, die passende internationale Krankenversicherung zu finden. Über die Grundversicherung hinaus können Sie so einen individuell anpassbaren Versicherungsschutz erhalten, der perfekt zu Ihrem Umzug in die Niederlande passt.

Umzug in die Niederlande

Checkliste: Woran Sie unbedingt denken sollten

  • Finanzen: Wir raten Ihnen, bevor es losgeht, nochmal Ihre Finanzen zu checken. In Holland kann es relativ schwierig werden eine Wohnung zu finden, wenn man kein finanzielles Polster vorweisen kann. Außerdem empfehlen wir Ihnen ein Bankkonto zu eröffnen, um wichtige Transaktionen durchführen zu können.
  • Nötige Dokumente: Stellen Sie sicher, dass Sie vor dem Umzug in die Niederlande alle wichtigen Dokumente, wie beglaubigte Papiere, anerkannte Zeugnisse und Nachweise und einen gültigen Reisepass vorbereitet haben.
  • Versicherung: Ergänzend sollten Sie sich über weitere Versicherungen erkundigen. Neben der Krankenversicherung könnten auch noch weitere Versicherungen, wie zum Beispiel eine Haftpflicht- oder Unfallversicherung benötigt werden.
  • Steuern: Am besten setzten Sie sich vor Ihrem Umzug nochmals mit den Steuerbehörden in Verbindung, um vor der Abreise alles Wichtige regeln zu können.
  • Weiteres: Damit Sie eine Struktur in der Planung Ihres Umzugs haben und den Überblick nicht verlieren, empfehlen wir Ihnen unsere praktische Checkliste mit wichtigen Tipps, wie Sie bei Ihrem Umzug ins Ausland am besten vorgehen sollten.

Umzug mit Haustieren

Bei der Mitnahme von Haustieren in die Niederlande sind einige Dinge zu beachten. So müssen Tiere, wie Hunde, Katzen oder Frettchen gegen Tollwut geimpft sein, ein Mikrochip haben, sowie einen EU-Tierpass besitzen.

  • Steuer: Die Höhe der Hundesteuer unterscheidet sich von Gemeinde zu Gemeinde. Zwei Hunde in Rotterdam können bis zu 300 € kosten. In Amsterdam hingegen müssen Sie seit 2016 keine Hundesteuer mehr bezahlen. Sie sollten Ihren Hund innerhalb von 14 Tagen bei der Gemeinde angemeldet haben und falls nötig die Steuern bezahlt haben.

Das Leben in den Niederlanden

Holland genießt einen hohen Lebensstandard und die Bewohner sind weitestgehend zufrieden mit ihren materiellen und sozialen Umständen. Außerdem ist es dank der Ähnlichkeit zur deutschen Sprache einfacher zum Einfinden als in anderen Ländern der EU. Auch mit Englisch kommt man dort weit und kann sich leicht durch den Alltag navigieren.

Tipp: Wir empfehlen Ihnen trotzdem Niederländisch zu lernen, da gerade für Deutsche diese Sprache kein Buch mit sieben Siegeln ist. Mithilfe eines Sprachkurses und Übung ist die Sprache schnell gelernt und die Menschen dort wissen das zu schätzen. Außerdem wird es Ihnen noch leichter fallen sich dort einzuleben.

Lebenshaltungskosten niederländischer Städte

Die Lebenshaltungskosten in Holland sind etwas höher, als in Deutschland. Auf diversen Wochenmärkte haben Sie außerdem eine große Auswahl an frischem Obst & Gemüse, Käse und Fisch zu fairen Preisen. In der folgenden Übersicht finden Sie die Lebenshaltungskosten der bekanntesten Städte der Niederlande.

StatistikLebensunterhaltungskosten
StadtLebensqualitätKaufkraftSicherheitGesundheitsvorsorgeLebenshaltungskostenUmweltverschmutzung
Amsterdam746377745832
Rotterdam715867715647
StadtPreis CappuccinoPreis 1L MilchPreis Packung EierMiete einer 3 Zimmerwohnung
Amsterdam€ 2,75€ 0,96€ 2,41€ 1.984,60
Rotterdam€ 2,63€ 0,93€ 2,00€ 1.036,20

Erasmusbrug, umziehen nach Rotterdam

Weitere Informationen

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Informationen zum Umzug in die Niederlande weiterhelfen konnten. Die folgenden Artikel könnten für Sie auch noch interessant sein:

  • Steuern: Hier findest du alles über das niederländische Steuersystem
  • Bildung: Alle Informationen über verschiedene Schulen und weitere Möglichkeiten sind hier vorhanden
  • Arbeiten: Du möchtest vor Ort nach einer Arbeit suchen? Hier findest du Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Arbeitssuche
  • Visum: Erfahre fernerhin in unserem Artikel, wann es nötig ist ein Visum zu beantragen.
  • Wohnen: Mehr Informationen über den Wohnungsmarkt in den Niederlanden.