Umzug Versicherung: Wie kann man sich vor Schäden absichern?

Beim Umzug kann trotz sorgfältiger Planung schnell etwas kaputtgehen. Hier erfahren Sie, wer für Schäden bei Ihrem Umzug haftet und ob Sie eine zusätzliche Versicherung benötigen.

Versicherung bei Umzug mit Umzugsunternehmen

Wer eine professionelle Umzugsfirma beauftragt, ist in Sachen Haftung auf der sicheren Seite. Denn Speditionen haben eine Pflicht zur sogenannten Grundhaftung, die sich auf 620€ pro Kubikmeter Umzugsgut beläuft. Sie gilt aber nur für Schäden, die die Umzugsfirma direkt zu verantworten hat. Wenn Sie also Ihre Umzugskartons selber packen und beim Transport etwas zu Bruch geht, müssen Sie selbst dafür haften!

Nicht versichert sind außerdem folgende Dinge:

  • Wertgegenstände wie Juwelen, Edelsteine, Edelmetalle, Geld, Briefmarken, Münzen, Wertpapiere oder Urkunden
  • Tiere und Pflanzen
  • bereits beschädigtes und deshalb extrem empfindliches Umzugsgut
  • Gegenstände, die für die Raumverhältnisse an der Ladestelle oder am Umzugsziel zu groß oder zu schwer sind

Ausnahme: Sie sollten wissen, dass Umzugsunternehmen nicht haftbar gemacht werden können, wenn zum Beispiel eine höhere Gewalt im Spiel war. Dazu gehören beispielsweise Schäden infolge von starken Unwettern. Das Umzugsunternehmen muss dies allerdings nachweisen. Auch mangelhaft verpacktes oder unzureichend gekennzeichnetes Umzugsgut fällt unter die Ausnahmen. Dennoch gibt es auch Umzugsfirmen, die solche Schäden in ihre Versicherung für den Umzug aufnehmen, also empfehlen wir Ihnen sich vorab zu informieren.

Umzugsversicherung vom Umzugsservice

Was tun im Schadensfall?

Sollte bei Ihrem Umzug tatsächlich etwas verloren oder kaputtgehen, müssen Sie den Schaden schnellstmöglich bei der Umzugsfirma melden!

  • Sichtbare Schäden müssen Sie sofort, als noch am Umzugstag aufnehmen lassen.
  • Für nicht sichtbare Schäden (z.B. an Gegenständen in von der Umzugsfirma gepackten Kartons) gilt meistens eine Frist von 14 Tagen, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

Zusätzliche Transport-Versicherung beim Umzug

Aufgrund der beschränkten Haftungspflicht der Umzugsunternehmen ist es empfehlenswert, eine zusätzliche Transportversicherung abzuschließen. Besonders wenn Sie viele wertvolle Möbelstücke oder zum Beispiel schwere Instrumente und Kunstgegenstände besitzen, sollten Sie nicht zögern. Fragen Sie direkt bei Ihrer Umzugsfirma nach und besprechen Sie gemeinsam, welche Optionen es gibt. Die Kosten richten sich nach Ihrer Wertangabe:

  • Versicherung zum Neuwert: Zahlt den Wiederbeschaffungswert für das verlorene oder defekte Umzugsgut.
  • Versicherung zum Zeitwert: Das Umzugsgut ist lediglich zum aktuellen Wert (abhängig von Alter und Zustand) versichert. Eine Umzugsversicherung zum Zeitwert ist günstiger als zum Neuwert.

Die durchschnittlichen Kosten einer Transportversicherung beim Umzug betragen 2,5 Promille der Versicherungssumme. Das heißt, dass Sie für Umzugsgut im Wert von 50.000€ etwa 125€ Versicherungsprämie zahlen müssten.

Umzugsangebote anfordern?

Wählen Sie die Größe Ihres Umzug und füllen Sie unser Anfrageformular aus.

Ist der Umzug auch durch meine Hausratversicherung abgedeckt?

Eine Hausratversicherung dient dazu, Möbel und persönliche Gegenstände bei Schäden durch Feuer, Blitzschlag, Leitungswasser, und Einbruchdiebstahl zu schützen. Wenn Sie Ihrer Versicherung den Umzug frühzeitig mitteilen, wird der Versicherungsschutz in der Regel auf beide Wohnungen ausgeweitet, bis der Umzug vollzogen ist. Allerdings greift die Hausratsversicherung meistens nicht beim Transport!

Hinweis: Wenn sich Ihre Wohnungsgröße ändert oder die Wohnung in einer anderen Tarifzone liegt, muss der Versicherungsbeitrag eventuell angepasst werden.

Privater Umzug Versicherung

Versicherung bei privatem Umzug

Freunde als Umzugshelfer

Wenn Sie für Ihren Umzug lediglich Freunde und Bekannte um Hilfe bitten, ist die Sache mit der Versicherung etwas komplizierter. Im Normalfall muss derjenige Schadensersatz leisten, der den Schaden verursacht hat. Doch für sogenannte „Gefälligkeitsdienste“ (wie Hilfe beim Umzug) gilt diese Regel nicht. Sie selbst müssen dann also für den Schaden aufkommen, den Ihre Umzugshelfer verursachen!

Die Haftpflichtversicherung des Verursachers greift nur, wenn Gefälligkeitsdienste explizit mitversichert wurden. So kann ein Privatumzug schnell genauso teuer werden wie die Beauftragung eines Umzugsservice. Wer Streitigkeiten mit Freunden und ungeahnten Mehrkosten also aus dem Weg gehen möchte, sollte sich lieber für eine professionelle Umzugsfirma entscheiden.

Weitere Umzugstipps

Sie planen einen Umzug und benötigen noch ein wenig Hilfe bei der Vorbereitung? Auf Sirelo finden Sie viele nützliche Artikel, die Ihren Umzug leichter machen können. Besuchen Sie doch auch folgende Seiten: