Umzug nach Thailand
Alles im Überblick: Kosten und Informationen

Das südostasiatische Land ist nicht nur für seine tropische Strände, sondern auch für seinenTempel mit Buddhafiguren bekannt. Verständlich, dass das Land für viele Menschen attraktiv ist. Ziehen Sie einen Umzug nach Thailand in Erwägung? Dabei sollten Sie einige Hürde zuvor überwinden. Was Sie beim Umzug beachten müssen, hat Sirelo für Sie zusammengefasst.

Geben Sie Ihren Standort ein und erhalten Sie Angebote für Ihren Umzug.

Kein Tag in Thailand ohne Nationalhymne! In vielen Orten Thailands wird die Hymne um 8:00 Uhr morgens und um 18:00 Uhr abends im Radio und im Fernsehen gespielt. Dabei lassen die Menschen für einige Minuten alles stehen und richten Sie sich auf. Dadurch erweist jeder seinen Respekt an Thailand.

Hören Sie sich unsere Spotify-Playliste an
und seien Sie bereit für den Umzug!

Hören Sie sich unsere Spotify-Playliste an
und seien Sie bereit für den Umzug!

Die Kosten Ihres Umzuges nach Thailand

Zunächst ist es ratsam, die finanziellen Aspekte für den Umzug zu planen. Gerade bei einem Umzug nach Thailand kann es tief in der Tasche sitzen. Üblicherweise erfolgt ein Umzug in das asiatische Land durch den Container-Umzug. Anhand der untenstehenden Tabelle bekommen Sie einen Überblick, wie hoch die durchschnittlichen Kosten von Berlin nach Bangkok sind:

HaushaltKosten
1 Zimmerwohnung3.300 – 4.500 €
2 Zimmerwohnung4.400 – 6.000 € 
3 Zimmerwohnung7.400 – 10.000 €
4 Zimmerwohnung8.100 – 10.900 € 
5 Zimmerwohnung11.400 – 15.300 €

Die oben genannten Kosten sind lediglich nur Richtwerte. Die Preisgestaltung setzt sich aus mehreren Faktoren zusammen und dabei haben die Entfernung und die Größe Ihres Umzugs den größten Einfluss auf Ihre Umzugskosten. Mithilfe unserer Volumen-Rechner können Sie das Volumen Ihres Umzugs ermitteln.

Tipp: Wollen Sie Kosten sparen? Dementsprechend bietet sich die Beiladung in teilweise befüllten Containern sehr gut an, wenn Sie mit wenig Umzugsmengen nach Thailand ziehen.

Umzug nach Thailand?
Wählen Sie die Größe Ihres Umzugs und füllen Sie das Anfrageformular aus!

Checkliste: Umzug nach Thailand

Ein internationaler Umzug sollten Sie nicht unterschätzen und daher ist es ratsam, sich im Vorfeld alle nötigen Informationen einzuholen von Visum bis hin zur Einreise- und Zollbestimmungen. Damit der Rahmen hier nicht sprengt, haben wir Ihnen eine Umzug-Checkliste für Ihre Auswanderung nach Thailand zusammengestellt. Nichtsdestotrotz erhalten Sie in diesem Abschnitt einige Details, die Sie schon erledigen können:

Umzug nach Thailand möglich

Zuerst stellt sich die Frage, ob der Umzug in Corona-Zeiten überhaupt stattfinden kann. Gerade in dieser schwierigen Zeit kann es zu den Hindernissen und Verspätungen kommen. Sie können aufatmen! Für deutsche Staatsangehörige ist die Einreise nach Thailand wieder möglich. Mehr dazu erhalten Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts. Um immer auf den laufenden Stand zu sein, haben wir Ihnen des Weiteren einen Blog Umzug während Lockdown erfasst – zwecks der Umzug mit einem Umzugsunternehmen.

Hinweis: Sobald Sie in Thailand angekommen sind, müssen Sie 14 Tage in Quarantäne in einer Isolationseinrichtung begehen. Anders als bei uns ist in Thailand meist das Quarantänehotel gemeint.

Nötige Dokumente

Es ist ratsam, alle wichtigen Unterlagen zu sammeln und sie in einen sicheren Ort zu platzieren. Folgende Unterlagen sind:

  • Reisepass
  • Führerschein
  • Geburtsurkunde
  • Liste mit Notfall-Kontakten
  • Einkommensnachweis
  • Gesundheitszertifikat
  • Heirats-/Scheidungsurkunde
  • Abschlusszeugnis
  • Steuer- und Sozialversicherungsnummer

Pss: Das Reiseticket darf natürlich auch nicht fehlen!

Einreisebedingungen

Sie können zwar nach Thailand ohne Visum einreisen, jedoch gilt der Aufenthalt nur bis zu 30 Tage. Ziemlich wenig nicht wahr? Daher gehen wir davon aus, dass Sie länger in Thailand bleiben möchten – vor allem wenn Sie einen Umzug planen.

Visa für Thailand

Bei einem längeren Aufenthalt (länger als 30 Tage) müssen Sie ein Visum beantragen. Hiernach sollten Sie sich im Vorfeld darüber Gedanken machen, welches Visum zu beantragen. Nachfolgend haben wir Ihnen verschiedene Visa-Typen aufgelistet:

  • Touristenvisum: Damit können Sie sich 60 Tage in Thailand aufhalten. Allerdings ist es möglich, das Visum noch zweimal zu verlängern.
  • Non-Immigrant Visum: Dieser Visa-Typ gilt für ein ganzes Jahr. Sie können das Non-Immigrant Visum nach den passenden Kategorien beantragen, wie beispielsweise Kategorie O gilt für Rentner, die mindestens 50 Jahre alt sind oder Kategorie ED für einen Schulbesuch.

Hinweis: Sind Sie sich unsicher? Kein Problem! Auf der Seite Thaigeneralkonsulat erhalten Sie im Detail Informationen dazu. Außerdem können Sie direkt Ihr gewünschtes Visum online beantragen.

Zollbestimmungen in Thailand

Die Zollbestimmungen in Thailand sind bekanntermaßen streng. Befolgen Sie daher unbedingt die Anweisungen Ihres Umzugsunternehmens und erstellen Sie eine vollständige Inventarliste Ihres Umzugsgutes. Diese sollte sowohl in Englisch als auch auf Thailändisch vorliegen. Neue Artikel sollten dabei in einer separaten Liste aufgeführt werden.

Tipp: Informieren sie sich frühzeitig über den Zoll und die Sicherheitshinweise beim Auswärtigen Amt.

Packen

Es liegt zu Ihren Gunsten frühzeitig Ihre Sachen auszumisten. Denn mit wenig Hausrat, wird Ihr Umzug dementsprechend auch günstiger! Mit unserer Packtipps kann Ihr Umzug nur noch reibungslos verlaufen.

Umzug nach Thailand

Leben in Thailand

Thailand bietet nicht nur warme Klima und entspannte Lebensweisen, sondern auch viele traditionelle Festivals, wie das Songkran Fest oder das Begießen einer Buddhafigur mit Jasminblüten Wasser. Kein Wunder, dass die Neugier in vielen Menschen weckt. Haben Sie gewusst, dass die meisten Thailänder bestimmte Farben an Wochentagen tragen?

  • Montag – Gelb
  • Dienstag – Rosa
  • Mittwoch – Grün
  • Donnerstag – Orange
  • Freitag – Blau
  • Samstag – Lila
  • Sonntag – Rot

Wohnen

Wenn Sie sich dazu fest entschlossen haben, sich dauerhaft in Thailand niederzulassen, sollten Sie nicht vergessen, sich Ihre Wohnung abzumelden. Nachfolgend haben wir Ihnen eine Tabelle zu den durchschnittlichen Mietkosten erstellt:

Zimmerwohnungmonatliche Mietkosten
2-Zimmerwohnung im Stadtkern382,63 € 
2-Zimmerwohnung außerhalb des Stadtkerns227,10 € 
4-Zimmerwohnung im Stadtkern923,18 € 
4-Zimmerwohnung außerhalb des Stadtkerns525,90 € 

Sie haben noch keine passende Wohnung gefunden? Auf dem Onlineportal Fazwaz können Sie auf die Wohnungssuche gehen.

Hinweis: Das klingt jetzt etwas kurios, aber tatsächlich gibt es in Deutschland das sogenannte Majestätsbeleidigungsgesetz. Es ist den Thais heilig ihren König zu verehren.

Lebenshaltungskosten in Thailand

Gute Neuigkeiten: Die Lebenshaltungskosten sind im südostasiatischen Land wesentlich geringer als in Deutschland. Nachfolgend können Sie einen Lebenshaltungskosten – Vergleich zwischen Deutschland und Thailand ziehen:

LebenDeutschlandThailand
1l Milch0,84 €1,45 € 
Eier 2,23 €1,41 
Zigaretten6,70 €3,93 € 
ÖPNV – Monatskarte70,00 €32,86 € 
Kino10,00 €14,29 €

Arbeit in Thailand

Zuallererst benötigen Sie eine entsprechende Arbeitserlaubnis „Work Permit”, um überhaupt in Thailand arbeiten zu können. Diese können Sie beim Arbeitsministerium ausstellen lassen. Bei Nichteinhaltung machen Sie sich strafbar und kann sogar bis zu 5 Jahren Haftstrafen hinausführen. Daher raten wir Ihnen,sich Zeit zu nehmen und genau auf der Seite der Mahanakor Partners Group zu recherchieren.

Des Weiteren ist zu beachten, dass es viele Tätigkeiten gibt, die Sie als Ausländer nicht in Thailand ausüben dürfen. Darunter fallen Berufe wie Friseur, Handarbeiten, Arbeiten in der Fischerei oder in der Land- und Viehwirtschaft an.

Auf diese Jobportalen stehen verfügbaren Arbeitsangebote, an der Sie sich richten können:

Hinweis: Die monatlichen Nettoeinkommen sind in Thailand sehr niedrig und liegt bei rund 525,03 €. Jedoch ist es für die thailändische Verhältnisse ein Spitzengehalt!

Umzug nach Thailand

Gesundheitsvorsorge

Das Gesundheitssystem in Thailand lässt sich nicht mit Deutschland vergleichen. In Thailand erhalten die Thais eine kostenlose Krankenversorgung und zudem stellen sehr wenige Arbeitgeber eine Krankenversicherung aus. Daher raten wir Ihnen dringend eine Auslandskrankenversicherung zu beantragen.

Bankeröffnung

Erfolgt der Einzug in Ihre neue Wohnung, so ist es auch ratsam, sich ein thailändisches Bankkonto anzulegen. Hierzu benötigen Sie Ihren Reisepass mit Visum und einen Personalausweis sowie einen Nachweis Ihres Wohnsitzes. An dieser Stelle haben wir Ihnen eine Liste der Geldinstitute in Thailand ausgeführt:

Tipp: Beachten Sie, dass die meisten Banken die thailändische Währung „Baht“ führen.

Wie ist das thailändische Bildungssystem?

Das Bildungssystem in Thailand ist etwas komplex und die Schulpflicht gilt vom 7. bis zum 15. Lebensjahr. Es gibt auch deutschsprachige Schulen, jedoch sind diese privat und die Beiträge dementsprechend deutlich teurer. Grundsätzlich wird die Bildung eingeteilt in:

  • Primarbildung
  • Sekundarbildung
  • Teritiärbildung

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite des BQ-Portals.

Zum Abschluss

Wir hoffen, dass unser Artikel Ihre Fragen klären konnten und wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihren Umzugsplänen. Vielleicht sind Sie ja auch an den untenstehenden Themen interessiert.

Weitere Fakten: Das Neujahrsfest wird nicht üblich wie bei uns am 31. Dezember auf den 01. Januar, sondern im April nach dem thailändischen Mondkalender gefeiert.