Umzugskosten berechnen 2021

mit unserer Umzugsrechner

“Dreimal umgezogen ist einmal abgebrannt” – Mathematik war nie Ihre Stärke und Lieblingsfach? Keine Sorge! Wir helfen Ihnen, Ihr Budget für den anstehenden Umzug besser zu planen! In diesem Artikel erhalten Sie von Sirelo Informationen zu Entstehung der Kosten, wie Sie Umzugskosten einfach berechnen können und eine jede Menge Spartipps.

Erhalten Sie 5 Angebote
Sparen Sie noch heute!

Verbreitet Ihnen das Thema Umzugskosten bereits Kopfschmerzen? Wir haben die beste Medizin für Sie gefunden: Musik! Versuchen Sie sich zu entspannen, während Sie Ihre Umzugskosten berechnen.

Hören Sie sich unsere Spotify-Playliste an
und seien Sie bereit fĂĽr den Umzug!

Hören Sie sich unsere Spotify-Playliste an
und seien Sie bereit fĂĽr den Umzug!

Durchschnittliche Umzugskosten

Bei einem Umzug kommen wir nicht ĂĽber das Thema Umzugskosten drum herum. Daher ist es wichtig, Ihre finanzielle Situation vor dem Umzug zu analysieren und demzufolge ein Kostenplan zu erstellen.

In der folgenden Tabelle finden Sie eine Ăśbersicht der durchschnittlichen Kosten sowohl fĂĽr ein lokaler Umzug als auch fĂĽr ein Fernumzug mit einem professionellen Umzugsunternehmen innerhalb Deutschlands:

Größe der WohnungLokaler Umzug (ca.50 km)Fern-Umzug (über 500 km)
40 m²400 – 900 €1.100 – 1.800 €
65 m²600 – 1.200 €1.400 – 2.400 €
90 m²800 – 1.500 €1.700 – 3.000 €
120 m²1.100 – 2.000 €2.200 – 3.800 €

Hinweis: Die Preise sind lediglich grobe Richtwerte und können von Ihren tatsächlichen Kosten abweichen.

Worauf warten Sie noch?
Wählen Sie die Größe Ihres Umzugs und erhalten Sie Angebot verschiedener Umzugsunternehmen

Welche Faktoren bestimmen den Preis?

Umzugskosten ist das A und O. Schließlich möchte keiner unnötig Geld ausgeben, nicht wahr? Demzufolge sollten Sie die Faktoren kennen, die einen Einfluss auf Ihren Umzugskosten haben könnten.

Größe Ihres Umzugs: Je mehr Umzugsgut Sie mitnehmen wollen, desto teurer wird Ihr Umzug – macht Sinn, oder? Das Umzugsvolumen zählt zu den größten Einflussfaktor und daher entscheidend für die Höhe der Ausgaben.

Distanz: Je größer die Entfernung zwischen beide Wohnorte, desto fallen auch mehr Umzugskosten an.

Zugänglichkeit der Wohnungen:

  • Sind die Wohnungen mit dem Lkw zugänglich?
  • Benötigen Sie einen Möbellift an einer AuĂźenwand?
  • In welchen Etagen befinden sich Ihre Wohnungen?
  • MĂĽssen die Möbelpacker Ihr Umzugsgut bis in den 5. Stock tragen?

Umzugstermin: Ein Umzug auĂźerhalb der Jahreszeit Sommer und Winter ist oftmals gĂĽnstiger. Des Weiteren empfiehlt es sich, das Umzugsdatum auf einen Tag unter der Woche in der Mitte des Monats zu verlegen. Dadurch mĂĽssen Sie nicht all zu tief in die Tasche greifen!

Welche weiteren Umzugskosten sind vorhanden?

Neben den Ausgaben für ein Umzugsunternehmen kommen zusätzliche Kosten auf. Nachfolgend haben wir Ihnen eine Liste erstellt, die Ihnen zur Orientierung dienen soll:

đź’¸ Halteverbotszone beantragen

Mithilfe eines Halteverbots brauchen Sie sich keine Sorgen mehr machen zwecks Parkplatzmangel. Sie können hier sorgenfrei vor der Wohnungstür Ihre Umzugskisten be- und entladen.

đź’¸GebĂĽhren fĂĽr die Ummeldung

In Deutschland sind Sie gesetzlich dazu verpflichtet, sich umzumelden. Generell ist die Ummeldung für den neuen Wohnsitz kostenlos. Jedoch können Kosten für einen Anbieterwechsel anfallen.

đź’¸Mietkaution

Die Mietkaution fĂĽr die alte Wohnung erhalten Sie vom Vermieter zurĂĽck. Vergessen Sie aber nicht, dass Sie die Mietkaution fĂĽr die neue Wohnung zahlen mĂĽssen!

đź’¸Renovierungskosten

Egal, ob bei Auszug oder Einzug: Die Renovierungskosten spielen eine wesentliche Rolle. Demnach sind die Kosten abhängig von dem Abnutzungsgrad der Wohnung und ob Sie bspw. die Malerarbeiten selbst durchführen oder nicht.

Umzugskosten

Wo können Sie sparen?

Eine Planung ist eine halbe Miete! Mit diversen Umzugstipps können Sie Ihren Umzug günstig umsetzen. Nachfolgend erhalten Sie ein paar Sirelo-Spartipps, an der Sie sich richten können:

SpartippsWas ist zu tun
Umzugspreise vergleichendie Umzugskosten variieren sich stark nach Spedition, Region und Aufwand, deshalb empfehlen wir Ihnen, sich unverbindlich Umzugsangebote einzuholen.
Pauschalpreis vereinbarenviele Umzugsunternehmer bieten einen Festpreis für den Umzug an. An dieser Stelle ist es ratsam, dass Sie Ihren Kostenvorschlag schriftlich alle vereinbarten Leistungen dokumentieren. Demnach sichern Sie sich gegen spätere Preissteigerungen während des Umzugs ab.
Umzugskartons leihenfragen Sie sich doch um, ob Ihre Freunde oder Nachbarn Umzugskartons zur VerfĂĽgung haben. Denn leihen ist gĂĽnstiger als eine Neuanschaffung.
verkaufen statt wegwerfenfangen Sie rechtzeitig an Ihr Hab und Gut auszusortieren, denn Sie können die Sachen, die Sie nicht mehr benötigen im Internet auf Ebay, Amazon sowohl als auch auf Flohmärkte oder Secondhand Shop verkaufen.
Beiladung-Umzughiernach können Sie die ungenutzten Ladekapazitäten von Transporten nutzen
KĂĽndigungsfristen einhaltendurch eine fristgerechte KĂĽndigung reduzieren Sie das Risiko einer doppelten Mietzahlung.

Gut zu wissen

#Unterstützung beantragen – Hartz IV

Wenn Sie Hartz IV beziehen, können Sie für Ihren Umzug beim Jobcenter Unterstützung anfordern. Das Jobcenter übernimmt allerdings nur die Umzugskosten, wenn Ihr Umzug als notwendig gesehen wird. Welche Kosten übernommen werden, finden Sie in unserem Blog Umzug bei Hartz IV.

#Umzugskosten von der Steuer absetzen

Ein Umzug ist kostspielig und kann tief in die Haushaltskasse gehen. Ein Glück, dass das Finanzamt Ihnen hier zum Teil unter die Arme greift. Denn die Umzugskosten werden steuerlich geltend gemacht. Bei einem beruflichen Umzug können Sie sogar die Umzugskostenpauschale sichern.

Umzugskosten absetzen 2021
Ein Umzug ist immer mit Kosten verbunden. Haben Sie aber gewusst, dass Sie die Umzugskosten in Ihrer Steuererklärung geltend machen können? Erfahren Sie mehr zu den folgenden Posten.
Lesen Sie mehr dazu