Umzugskartons packen: 10 Tipps um Zeit und Ärger zu sparen

Zuletzt geändert am: 17. September 2019

In diesem Ratgeber erhalten Sie Tipps wie Sie Ihr Geschirr bruchsicher verpacken, die richtigen Umzugskartons auswählen und viele weitere hilfreiche Tipps. 

1. Fangen Sie rechtzeitig an Ihr Umzugsgut zu packen

Nichts ist schlimmer als kurz vor dem Umzug in Panik zu verfallen und den kompletten Hausrat unkoordiniert zusammen zu packen. Fangen Sie an frühzeitig auszumisten, damit Sie spätestens zwei Wochen vor dem Umzugstermin Ihre Umzugskartons richtig packen können.

Spezialtipp! Auf unserer Seite Umzug Checkliste erhalten Sie weitere wertvolle Tipps zum Thema Umzugsorganisation.

Umzugskarton mit Füllmaterial

2. Die richtigen Umzugskartons benutzen

Eine Faustregel lautet um so zerbrechlicher und wertvoller das Umzugsgut, desto stabiler sollten Ihre Umzugskartons sein.

  • Einwellige Umzugskartons sind günstig jedoch nicht sehr stabil.
  • Zweiwellige Umzugskartons sind am gebräuchlichsten und können auch öfter wiederverwendet werden.
  • Extra stabile Kartons kosten meistens etwas mehr, bieten jedoch auch mehr Schutz für wertvolle Gegenstände.
  • Umzugsboxen aus Hartplastik kann man mittlerweile bei einigen Unternehmen ausleihen und schonen die Umwelt.

Spezialtipp! Sie wissen nicht wie viele Umzugskartons Sie benötigen und woher Sie diese günstig oder sogar gratis bekommen? Erhalten Sie Antworten auf unserer Seite Wie erhalte ich geeignete Umzugskisten?

Folgen Sie unseren Packtipps um die richtige Strategie für das Karton packen zu finden.

3. Strategisch einpacken

Sie können sich viel Zeit ersparen wenn Sie beim Einpacken von Umzugskartons strategisch vorgehen.

  • Packen Sie zuerst schwere und dann leichte Gegenstände ein, ansonsten besteht die Gefahr, dass ein Teil Ihres Umzugsgutes zerdrückt wird.
  • Packen Sie die Umzugskisten nicht zu schwer. Wir empfehlen Ihnen die Umzugskisten mit maximal 15 kilogramm zu befüllen.
  • Packen Sie Ihre Umzugskisten auch nicht zu leer, da diese sonst ausbeulen können.

Paar packt Geschirr in einen Umzugskarton.

4. Griffe umklappen bevor man Umzugskisten befüllt

Hört sich sehr simpel an, wird jedoch oft vergessen. Klappen Sie die Griffe Ihrer Umzugskartons um, bevor Sie diese befüllen, denn nach dem Befüllen, können Sie die Griffe nicht mehr umklappen.

Spare bis zu 40% bei deinem Umzug!
5 kostenlose Angebote anfordern

5. Umzugskisten beschriften

Folgende Beschriftungen für Umzugskartons empfehlen wir Ihnen:

  • Inhalt: Damit Sie wissen was sich in dem Umzugskarton befindet.
  • Zimmer: Damit Sie beim Einzug wissen wohin der Umzugskarton gehört.
  • Zerbrechlich: Ja / Nein

Auch wenn die Beschriftung anfangs Zeit kostet, ersparen Sie sich eine Menge Aufwand während des Umzuges.

6.  Dinge die besonders verpackt werden müssen

Auf einen Teil Ihres Umzugsgutes müssen Sie beim Verpacken besonders achten!

  • Geschirr ist sehr zerbrechlich, deswegen sollten Sie unbedingt darauf achten es gut mit Seidenpapier und Wellpappe zu schützen. Im oben stehenden Video sehen Sie Techniken wie Sie Ihr Geschirr verpacken können.
  • Kleider und Anzüge können Sie unbeschadet in Kleiderboxen transportieren. Die günstigere Alternative zu Kleiderboxen sind Müllsäcke. Diese hängt man einfach über die Kleidung und bindet sie oben an den Kleiderbügeln fest.
  • Kleine Pflanzen sollte man mit einer Plastiktüte umwickeln, damit die Erde nicht verteilt wird. Danach kann man Sie in einen Umzugskartons stellen wobei man die Zwischenräume gut ausfüllen sollte, damit die Pflanze nicht umkippen kann.

Spezialtipp! Gläser können Sie am sichersten in einem speziellen Gläserkarton transportieren. Solche Kartons gibt es üblicherweise jedoch nur für Gläser mit Standardgröße.

Paar verwendet verschiedenes Packmaterial zum packen.

7. Benutzen Sie geeignetes Packmaterial

Sie können Alltagsgegenstände, wie beispielsweise Handtücher, Socken, Geschirrtücher, Zeitungen und Bettbezüge benutzen, um zerbrechliche Gegenstände auszustopfen und zu ummanteln, um Sie vor dem Zerbrechen zu schützen. Indem Sie zuerst etwas weiches wie beispielsweise Klamotten in einen Karton packen, danach etwas zerbrechliches und dann wieder etwas weiches, können Sie Ihr Umzugsgut auf einfache Art und Weise schützen.

Zwei Männer einer Umzugsfirma beladen einen Transportvan mit Umzugskisten.

8.  Transporter sinnvoll beladen

Wenn Sie Ihren Transporter mit den Umzugskisten beladen, achten Sie darauf, dass Sie die schweren und stabilen Umzugskartons zuerst einladen. Sie sollten des weiteren darauf achten, dass Sie die Achsen des Transporters gleichmäßig belasten. Vergessen Sie nicht die Ladung mit Umzugsgurten zu sichern.

Verschiedene Arten von Klebeband um Umzugskartons zu reparieren.

9. Klebeband griffbereit halten

Während Ihres Umzuges kann es passieren, dass einer Ihrer Kartons reißt. Sie sollten deshalb Klebeband bereithalten um Ihre Umzugskartons zu reparieren.

10. Elektronische Apparate

Bei der Verpackung und dem Transport von elektronischen Geräten müssen Sie Folgendes beachten:

  • Fernseher und vergleichbare Elektrogeräte sollte man am besten mit Styropor und Luftpolsterfolie, wie oben im Video gezeigt, verpacken.
  • Waschmaschine und Kühlschrank sollten vorzugsweise stehend transportiert werden. Fall Sie Ihren Kühlschrank liegend transportieren, müssen Sie nach dem Transport 4-24 Stunden warten, bis Sie Ihn in Betrieb nehmen können.

Spezialtipp! Detailliertere Informationen finden sich auf Kühlschränke.com und waschmaschine.net.

Spare bis zu 40% bei deinem Umzug!
5 kostenlose Angebote anfordern

Zusammenfassung

Wir hoffen diese 10 Tipps konnten Ihnen helfen Ihre Umzugskartons richtig zu packen. Hier sind weitere Artikel, die Sie vielleicht interessieren.