Wohnen in Italien

Alles im Überblick

Wer hat noch nicht darüber nachgedacht, in einem mediterranen Land zu leben? Sonnige Plätze oder Feinheiten aus einer der bekanntesten Cucinas der Welt. Ein neues Kapitel in Italien zu beginnen läuft Hand in Hand mit einer Menge Umstellungen. Nicht nur kulturell, sondern auch in anderen Angelegenheiten, wie zum Beispiel das Wohnen in Italien. Daher haben wir Ihnen hilfreiche Informationen zur Suche einer Unterkunft bis hin zu den Miet- und Nebenkosten, einschließlich die kulturellen Unterschiede zusammengefasst.

Erhalten Sie 5 Angebote
Sparen Sie noch heute!

Wohnungsmarkt in Italien

An diese Stelle sollten Sie sich bewusst sein, dass der italienische Wohnungsmarkt ganz anders ist als der deutsche. 70% aller Italiener sind Eigenheimbesitzer einer Wohnung, die aber auch selbst von den Eigentümern bewohnt sind. Ein Häuser- oder Wohnungskauf erwies sich daher als eine Herausforderung für Ausländer.

In den meisten Teilen Italiens ist es nicht schwierig eine Wohnung zu finden, vorausgesetzt man hat keine speziellen Wünsche. Hingegen sieht es in den Metropolen ein wenig anders aus. In Städten wie Mailand oder Rom ist der Wohnraum begrenzt und die Nachfrage sehr hoch. Während man durchschnittlich 25% seines Einkommens für die Miete berechnen sollte, kann das in den Städten auf 50% ansteigen.

Fakten: Italien kommt vom lateinischen Wort „italia“ und wird übersetzt als „Land der jungen Rinder“. Der Name bezieht sich auf den Stier als damaliges Symbol süditalienischer Stämme.

Mieten oder kaufen einer Wohnung?

Wohnen in Italien bedeutet sich darüber Gedanken zu machen, ob Sie eine Unterkunft mieten oder doch lieber kaufen sollten. Wenn Sie nur zeitlich begrenzt in Italien wohnen wollen, dann ist eine Mietwohnung die optimale Lösung. Die Mietpreise in den italienischen Städten, vor allem Rom und Mailand, aber auch Florenz, Venedig und Genua sind sehr hoch. Tatsächlich sind die Mietpreise im Süden Italiens niedriger. Doch wie hoch sind die Mietkosten? Wir haben Ihnen an dieser Stelle eine Tabelle erstellt, die Ihnen zur Orientierung dienen soll:

ZimmerwohnungMonatliche Miete
2-Zimmerwohnung im Stadtkern595,61 €
2-Zimmerwohnung außerhalb des Stadtkerns450,91 €
4-Zimmerwohnung im Stadtkern1.037,81 €
4-Zimmerwohnung außerhalb des Stadtkerns750,41 €

Die Nebenkosten für eine Wohnung in Italien liegen bei ungefähr 15%. Für eine Wohnung mit 85 m² zahlen Sie ca. 158,90 € im Monat.

Kaufpreise für Wohnungen

Preis pro m² einer WohnungKaufpreise für Wohnungen
im Stadtkern3.267,84 €
außerhalb des Stadtkerns1.952,85 €

Beim Kauf einer Immobilie wird der sogenannte compromesso, eine Art Kaution, zwischen 10-20% des Kaufpreises bezahlt. Sollte der Käufer sich gegen den Kauf entscheiden, so ist dieser Betrag verloren. Im Fall eines Rückziehers müssen Sie dieser den doppelten Betrag an den Käufer zahlen.

Begriffsdefinition: möbliert und unmöbliert

Hier gibt es oft begriffliche Missverständnisse, daher sollten Sie sich im Vorfeld mit den Begriffen auseinandersetzen. Eine unmöblierte Wohnung (Appartamento non ammobiliato) ist nämlich komplett unmöbliert. Das bedeutet, dass keine Küche zu erwarten ist. Eine halb möblierte Wohnung schließt Küche und Badezimmer ein. Eine möblierte Wohnung (ammobiliato) hat alles, was Sie in der Wohnung benötigen. In Italien sind meist sogar die nötigen Küchenutensilien enthalten.

Wohnen in Italien

Mietverträge

Die meisten Wohnungen in Italien werden von Privatpersonen vermietet und es ist üblich, dass keine offiziellen Mietverträge aufgestellt werden. Jedoch empfehlen wir Sie sich vom Vermieter eine schriftliche Bestätigung des Mietverhältnisses einzuholen. Diese wird nämlich oft bei den Behörden verlangt, wenn bestimmte Anträge gestellt werden.

Wenn Sie einen Mietvertrag abschließen, so gibt es zwei Arten:

Vertrag des freien Marktes (Contrato a libero mercato)konventionelle Vertrag (Contrato convenzionati)
4 Jahren gültig, die danach auf weitere 4 Jahre verlängert werden können3 Jahre gültig, kann nach Ablauf weitere 2 Jahre verlängert werden
zwischen Mieter und Vermieter abzuschließenVereinbarung zwischen Makler und Mietvereinigung

Des Weiteren werden Sie auch folgende Begriffe finden, wie „prima casaund seconda casa. Die prima casa gilt für Sie, wenn es sich dabei um den Erstwohnsitz in Italien handelt. Hingegen ist die seconda casa für Sie geeignet, wenn Sie einen Mietvertrag für eine kurze Zeit, sprich zwischen 6 Monate bis zu einem Jahr, abschließen möchten und woanders noch einen Wohnsitz haben.

Wie finden Sie eine Wohnung in Italien?

Wenn Sie noch auf der Suche nach einer geeigneten Unterkunft sind, dann bekommen Sie den besten Überblick über den Wohnungsmarkt über das Internet. In den meisten Fällen können Sie dort auch direkt in Kontakt mit dem Makler oder der Privatperson treten. Die Maklergebühren in Italien sind sehr unterschiedlich und können zwischen 3-8% liegen. Die Zahlung wird meist zwischen Mieter und Vermieter aufgeteilt.

Zu den hilfreichen Onlineportalen gehören:

Lebenshaltungskosten in Italien

Die Kosten für den Lebensunterhalt in italienischen Großstädten sind vergleichbar mit denen in Deutschland. Im Süden hingegen sind die Kosten für das Wohnen deutlich niedriger. Durchschnittlich sollten Sie in Italien mit einem Budget von ungefähr 1.000 rechnen. Für ein Pärchen reichen ca. 1.500 und eine vierköpfige Familie kommt mit 2.200 monatlich aus. Anhand der Tabelle können Sie sich ein Bild machen, wie hoch das Leben in Italien kosten wird:

LebenKosten
3-Gänge für zwei Personen in Mittelklasse-Restaurant55,00 €
1l Milch1,17 €
1kg Hähnchenfilets8,40 €
Zigaretten 20 Pack5,50 €
Monatskarte ÖPNV35,00 €

Wohnen in Italien: Kulturelle Unterschiede

Neben der unterschiedlichen Sprache zwischen den beiden Nationen, gibt es natürlich auch weitere Kulturunterschiede. Wie Sie es in Deutschland üblich kennen, wenden wir oftmals die direkte Sprache an, während Italiener sich eher emotionaler und expressiver kommunizieren. Ein weiterer Aspekt, die Sie wissen sollten ist das Küssen. Italiener sind sehr herzlich und touchy , daher könnte es vorkommen, dass Sie innerhalb kürzester Zeit nach dem Kennenlernen mit Küsschen und Umarmungen überschüttet werden. Wenn es sich dabei um den Anschluss einer Freundschaft geht, ist es in Italien sehr oberflächlich. Zudem sind Freundschaften zwischen Männer und Frauen eher selten. Des Weiteren ist es völlig normal, dass Italiener sich gegenseitig ins Wort fallen. Sind Sie der unfassbar pünktliche Typ? In Italien bewies es sich als das Gegenteil, denn Italiener/ innen sind nicht gerade pünktlich – auch, auf der Arbeit.

Sind Sie schon aufgeregt auf ein neues Lebensereignis in Italien? Schließlich hat Italien die meisten UNESCO Stätten der Welt.

Möchten Sie sich weiter für Ihren Umzug nach Italien erkundigen? Auf rechte Seite unter „Informationen über Italien” finden Sie reichlichen Artikeln dazu, die Sie interessieren könnten.