Möbel umziehen – aber wie richtig verpacken?

In Deutschland ziehen jährlich über acht Millionen Menschen um, dabei stellt sich der Mehrheit noch vor dem Umzug die Frage „Wie kann ich meine Möbel umziehen, ohne dass sie einen Schaden abbekommen? In diesem Artikel finden Sie alle Informationen rund um dieses Thema. Falls Sie einen Umzug mit Möbeln planen und dazu ein Umzugsunternehmen benötigen, jedoch nicht wissen, wie groß das Volumen Ihres Umzugs ist, dann kann Ihnen unser Volumenrechner behilflich sein.

Möbel abbauen oder komplett lassen?

Die erste Empfehlung, die wir hier geben möchten ist, man sollte Möbel nur zerlegen, wenn es wirklich nötig ist, das heißt wenn sie einfach zu schwer zum Tragen sind oder nach Abmessungen nicht durch den Eingang oder das Treppenhaus der neuen Wohnung passen würden. Wichtig ist, dass vor dem Transport der Möbel die Griffe und Schlüssel entfernt werden um unnötige Transportschäden zu vermeiden. Je weniger man auseinanderbauen muss, umso weniger Zeit muss man nach dem Einzug in das Aufbauen investieren.

Hat man allerdings doch einige Möbel, die erneut aufgebaut werden müssen, sollte man zuvor daran denken, die Aufbauanleitung zu suchen, damit das Zusammenbauen anschließend reibungslos klappt. Kann man die Anleitung nirgends finden, sollte man am besten alles mit dem Handy dokumentieren indem man abgebaute Teile numeriert (zum Beispiel mit Kreppband) und sich eine Skizze anfertigt. Schrauben sollten zudem in kleine Plastikbeutel gelegt und ebenfalls beschriftet werden. Diese kann man dann an die jeweiligen Teile kleben.

Möbel umziehen

Wie schütze ich meine Möbel vor Schmutz und Beschädigungen?

Nicht alle Möbel sind gleich, deshalb gibt es  auch verschiedene Methoden wie man sie am besten schützt.

Möbel:

Wenn man Möbel umziehen möchte, gibt es dafür passende Verpackungshüllen, die man günstig im Baumarkt erhalten kann. Diese schützen vor Schmutz, Rissen und anderen Beschädigungen. Damit nichts beschädigt wird, ist es sehr sinnvoll Schubläden und Schranktüren mit Klebeband zu befestigen. Sogar Frischhaltefolie ist ein super Tipp – einfach die Möbel auf der Höhe der Schubladen umwickeln, so kann nichts auf- oder kaputt gehen.

Matratzen und Bettsachen:

Auch für empfindliche Gegenstände wie Matratzen und Bettsachen gibt es spezielle Plastikhüllen, die man von Umzugsunternehmen, im Internet oder im Baumarkt kaufen kann.

Wertvolle und antike Möbel:

Hat man sehr wertvolle und antike Möbel, sollte man ein spezielles Umzugsunternehmen damit beauftragen diesen Transport zu erledigen. Diese sorgen dafür, dass das wertvolle Gut sicher verpackt wird und unbeschädigt in der neuen Heimat ankommt. Wir arbeiten mit spezialisierten Umzugsunternehmen zusammen, die sicher helfen können. Durch das Ausfüllen unseres Anfrageformulars, kann man kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten.

Da man bei einem Umzug sicherlich nicht nur Möbel umziehen möchte sondern auch andere Gegenstände, haben wir weitere Packtipps in unserem Artikel Stressfrei Umziehen.

Spare bis zu 40% bei deinem Umzug!
5 kostenlose Angebote anfordern

Richtiger Schutz bei Lagerung

Braucht man zwischen dem Auszug der alten Wohnung und dem Einzug in die neue Wohnung noch einen Lagerplatz für eine gewisse Zeit, haben wir hier einige Tipps. Lagert man zum Beispiel ein Sofa ein, wird dieses meistens lediglich mit einer Decke abgedeckt, damit es nicht allzu sehr verstaubt. Im Grunde genügt ein solcher Schutz für ein Sofa auch schon, ob Stoff oder Leder. Wer ganz sicher gehen will, kann zusätzlich zu der Decke noch eine Plastikhülle anbringen. Hier sollte man zuvor allerdings sicherstellen, dass der Lagerplatz trocken ist.
Ebenso für Möbel sollte man in jedem Fall überprüfen ob die Stellfläche im Trockenen ist. Feuchte Plätze sind nicht optimal, da diese die Schimmelbildung fördern und Möbel, die in Plastik verpackt sind, stark beschädigen können oder sogar unbrauchbar machen können.

Möbel umziehen

Einpacken richtig gemacht

Wir haben oben bereits einige Tipps aufgelistet, wie man seine Möbel am besten vor Schäden schützt. Für das Einpacken der Möbel gibt es allerdings auch verschiedene Materialien. Die gängigsten sind:

  • Polsterfolie
  • Wellpappe
  • 3-lagige selbsthaftende kleinnoppige Luftpolsterfolie

Mit der zuletzt aufgeführten Luftpolsterfolie geht das Einpacken ruckzuck, denn man benötigt kein zusätzliches Klebeband. Neben der Zeit, die man hier spart, muss man sich außerdem keine Sorgen machen, dass Kleberückstände auf den Möbeln zu finden sein werden, da die Folie selbsthaftend ist. Doch klar – je qualitativ hochwertiger die Folie ist, desto teurer wird es. Eine 50 Meter lange x 1,20 Meter breite Rolle kostet ungefähr 90 Euro.

Die Kleinteile für den Schrank wie Schrauben, Dübel und Muttern sollte man in ein Tütchen packen und an das entsprechende Möbelstück kleben damit man die Teile beim Aufbauen direkt zur Hand hat und nichts durcheinander kommt. Ebenfalls sollte man einen Akkuschrauber, einen Inbusschlüssel, eine Zange, einen Schraubenzieher in verschiedenen Größen und einen Hammer zur Hand haben.

Falls Sie nur einzelne Möbel umziehen möchten, finden Sie hier ein sehr hilfreiches Video wie man seine Möbelstücke am besten verpacken kann, damit diese heil im neuen Zuhause ankommen.

Wie verpacken Sie Ihre Möbelstücke versandfertig? (Iloxx. Alles einfach versenden)

Kosten für Verpackungsmaterial und Demontage durch ein Umzugsunternehmen

Sicherlich wird ein Umzug innerhalb Deutschlands kostengünstiger, wenn man seine Möbel selbstständig vorbereitet und umzieht, doch wie sieht es mit Hilfe aus? Ein Umzug wird oftmals weit unterschätzt – man muss viel Zeit investieren und die Möbel tragen sich nicht von alleine von A nach B, das heißt die Hilfe von starken Männern mit Erfahrung ist gefragt. Ein professionelles Umzugsunternehmen hat schon einige Umzüge durchgeführt, sodass man hier sicher sein kann, dass die Umzugsgüter sicher und ohne Schäden ankommen.

Mit welchen Kosten muss man ungefähr rechnen, wenn man eine Umzugsfirma für die Demontage und den Aufbau der Möbel beauftragt? In der folgenden Tabelle findet man eine ungefähre Angabe zu den Preisen für Möbel-/Montagen von verschiedenen Wohnungsgrößen. Zusätzlich haben wir die Kosten für Packmaterial aufgeführt, wenn man dieses direkt über das Umzugsunternehmen bezieht. Bedenken Sie hierbei, dass man diese Kosten zu dem eigentlichen Umzug dazurechnen muss, wenn man diesen von einer Umzugsfirma durchführen lassen möchte.

Möbel-/ MontagePackmaterial
1-2 Zimmer Wohnung -60qm100 € – 200 €150 € – 250 €
2-3 Zimmer Wohnung -80qm150 €– 250 €200 € – 300 €
3-4 Zimmer Wohnung -120qm200 €– 300 €250 € – 350 €
Haus/ Wohnung +120qmAb 200 €Ab 250 €

Oft geht der Preis auch nach Männern, die man engagiert, daher überlegen Sie sich zuvor wie viele Personen Sie zur Hilfe brauchen werden. Klar ist, je weniger man braucht desto günstiger wird es. Mehr Informationen zu den Kosten eines Umzugs haben wir in unserem Artikel Umzugskosten.

Kostenlos und unverbindlich Angebote erhalten

Wenn Sie nun interessiert an Angeboten für Ihren Umzug sind, können Sie bei uns kostenlos und unverbindlich bis zu 5 Angebote von spezialisierten Umzugsunternehmen erhalten. Dazu müssen Sie nur unser Anfrageformular ausfüllen. Falls Sie an einem Umzug ins Ausland interessiert sind, können unsere Artikel Kosten für einen internationalen Umzug und Umzug ins Ausland interessant für Sie sein.