Lagerraum anmieten – Was solltest du beachten?

Es kann viele Gründe geben um eine Lagerfläche anmieten zu müssen: Du musst geschäftlich für einige Jahre ins Ausland und möchtest deine Wohnung für diese Periode zwischenvermieten. Deine Möbel sollen allerdings unversehrt bleiben, daher lagerst du sie für diese Zeit ein. Ein weiterer Grund wäre eine zu kleine Wohnung, kein Keller und dir fehlt der Stauraum um Dinge aus der alten Wohnung hinein zu stellen. Oder aber du ziehst komplett ins Ausland und hast noch kein geeignetes zu Hause gefunden. Da brauchst du in jedem Fall eine Abstellfläche für deine Umzugsgüter bis du fündig geworden bist. Der folgende Artikel soll dir Aufschluss darüber geben, was du bei der Lagerraum-Anmietung wissen und beachten solltest.

self storage

Preise für einen Lagerraum

Hier musst du natürlich bedenken, dass die Kosten je nach Größe, Länge der Mietzeit und des Standortes variieren. Dementsprechend wird eine Mietzeit von einem halben Jahr verhältnismäßig teurer sein als die eines gesamten Jahres, da es von einigen Firmen, nach einer bestimmten Mietzeit, Preisnachlässe gibt. Bezüglich der Größe des Lagerraums ist die Quadratmeterzahl ausschlaggebend und in welcher Stadt sich der Raum befindet. In Köln kannst du schon Lagerräume ab zirka 30€ pro Monat finden. In Berlin hingegen können die Kosten zwischen 60 und 100€ im Monat variieren. Wenn du also deine eingelagerten Sachen nicht benötigst, kannst du auch überlegen den Raum in einer günstigeren, nahegelegenen Stadt zu mieten. Du siehst an den schwankenden Preisen, dass es immer besser ist, die Self-Storage-Anbieter direkt anzuschreiben und ein direktes Angebot einzuholen, um eine exakte Preisangabe für dein Zielort zu erhalten.

Grundsätzlich solltest du auch immer im Kopf behalten, dass meistens eine Kaution für die Lagerfläche verlangt wird. Diese kann sich in der Höhe selbstverständlich auch von Anbieter zu Anbieter unterschieden. Wichtig hierbei, dass du diese Kosten auch in dein Budget mit einkalkulierst.

Spare bis zu 40% bei deinem Umzug!
5 kostenlose Angebote anfordern

Wie viel passt in einen Lagerraum?

Du kannst dir nicht genau vorstellen wie viele deiner Möbelstücke in einen Lagerraum hineinpassen? Wir versuchen dir hier eine ungefähre Angabe zu geben:

ZimmergrößeQuadratmeter Lagerraum
20 m²2 – 3 m²
40 m²4 – 5 m²
60 m²6 – 7 m²

Wie du siehst, kannst du zirka mit einem Lagerraum von 10% deiner Wohnungsfläche rechnen. Dies ist jedoch nur eine grobe Schätzung, die wir dir geben können. Sicherlich gibt es auch einige Möbelstücke, die mehr oder weniger Platz benötigen. Das Unternehmen Storagebook hat eine große Übersicht an Lagerboxen, die dir helfen könnte, das passende für dich zu finden. Sichere dir über deren Homepage deinen geeigneten Lagerraum in einer deutschen Stadt in deiner Nähe und vergleiche mehrere Anbieter um das beste Angebot zu erhalten. Klicke einfach hier und erhalte außerdem weitere hilfreiche Informationen.

Abschluss einer Versicherung nötig

Der Abschluss einer Versicherung gibt einem selbstverständlich immer mehr Sicherheit und lässt einen nachts ruhiger schlafen.  Klar spielen die Kosten dabei immer eine wichtige Rolle, daher solltest du dich zunächst bei deiner Hausratsversicherung informieren, ob dein eingelagertes Hab und Gut bereits versichert ist und für welchen Zeitraum. Ist die Versicherung allerdings nicht vorhanden, solltest du in Erwägung ziehen eine zusätzliche Versicherung über die Self-Storage-Anbieter abzuschließen. Auch hier gilt, nicht das erstbeste Angebot wählen, sondern Angebote gründlich vergleichen um Geld zu sparen.

Lager Versicherung

Nicht zu lagernde Gegenstände

Am bequemsten ist es natürlich für die meisten alles aus dem Sichtfeld zu entfernen, was man zu dem Zeitpunkt nicht mehr verwendet, auch Kleinzeug und Krimskrams. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn viele Anbieter haben eine Liste von Gütern die nicht eingelagert werden dürfen, wie zum Beispiel Batterien oder Waffen. Verderbliche Gegenstände wie Lebensmittel aus der Dose oder Dinge, die schlecht riechen könnten, dürfen ebenso wenig verstaut werden. Achte bei deiner Wahl der Storage-Firma auf deren individuelle Liste nicht zu lagernder Gegenstände.

Wann habe ich Zugang zum Lager?

Der Zugang zu deinem Lager ist ebenso wie viele andere Faktoren abhängig von den Anbietern. Auf der einen Seite gibt es Firmen, die flexible Öffnungszeiten von morgens bis abends oder nachts haben, um die angemietete Lagerfläche zu betreten. Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch Unternehmen, die den Zugang der Lagerfläche nur zu bestimmten Zeiten erlauben, wie zum Beispiel von morgens 8.00 Uhr bis abends zirka 21.00 Uhr. Wie zuvor, ist es hier sinnvoll dir genauere Informationen bei den jeweiligen Firmen einzuholen.

Solltest du doch irgendwann vorhaben den gesamten Inhalt deines Haushaltes aus dem Lager mit in dein neues Zuhause zunehmen, kannst du dich in unserem Artikel „Mit Containern ins Ausland umziehen?“ schlau machen. Hier findest du alles zu verschiedenen Containergrößen und welche Inhalte du in diese hineinbekommst. Damit das alles auch völlig stressfrei von statten geht, findest du hier hilfreiche Packtipps sowie eine Umzugs-Checkliste, die dir das Packen und deinen Umzug erleichtern sollen.