Günstig umziehen

Es ist kein Geheimnis: Bei einem Umzug muss man oft tiefer in die Tasche greifen, als einem lieb ist. Natürlich, ein höherer Preis bedeutet weniger Stress und mehr Sicherheit bei einem Umzug. Es gibt allerdings auch günstige Wege, auf denen Zeit, Geld und Nerven gespart werden können. Günstig umziehen möchte letztlich trotzdem jeder. Mit welchen Tipps und Tricks ist ein sparsamer Umzug möglich?

Günstig Umziehen

Frühzeitige Planung

Alles beginnt mit der richtigen Planung. Der Umzug ist fix, aber es sind einfach zu viele Möbel und das neue Zuhause zu weit entfernt, um alles in Eigenregie durchzuführen? Kein Problem. Informiere dich frühzeitig und hole verschiedene Angebote von Umzugsunternehmen ein. Dadurch kannst du das beste Preis-Leistungs-Verhältnis auswählen und bekommst zusätzlich ein Gespür für Kosten und Service.

Ein Überblick über die verschiedenen Alternativen ist definitiv Gold wert. Dafür braucht man auch noch keine genaue Zieladresse. Eine grobe Einschätzung bezüglich des Umzugsgutes ist jedoch von Vorteil. So weist du auch, ob du ein Container benötigst und wenn ja, in welcher Größe. Klickst du hier, kannst du auf Sirelo lesen welche Umzugsgüter in einen Container passen. Bei uns kannst du ebenso ganz schnell und einfach das Formular ausfüllen – und innerhalb von 2 Tagen erhältst du bis zu 5 unterschiedliche Angebote von Möbelspeditionen.

Umzug in Eigenregie

Ein Umzug mit professioneller Hilfe ist natürlich weit aus einfacher: Verpackung und Abholung im alten Gebäude bis zur Lieferung und Montage im neuen Heim. Die Umzugsfirmen bieten einen kompletten Service von A-Z. Zweifellos angenehm und stressfrei! Dadurch wird natürlich auch der Geldbeutel stärker beansprucht! Finanziell gesehen ist ein Umzug in Eigenregie deutlich günstiger. Doch das Einpacken deines Umzugsgutes muss gelernt sein, lese darum mehr hier zu unseren praktischen Packtipps.

Unser Tipp: Bei großen und wertvollen Gegenständen sowie kompletten Haushalten sollte ein professionelles Unternehmen engagiert werden. Die Kosten bei eigens verursachten Schäden sind teilweise höher als der Preis für eine Firma. Um einen Umzug so günstig wie möglich zu gestalten, muss man im Vorfeld gut kalkulieren und abwägen, welche Umzugsart den eigenen Anforderungen am besten entspricht.

Mietvertrag

Lies dir deinen Mietvertrag sorgfältig durch und falls es vom Vermieter nicht weiter verlangt wird, nur das nötigste renovieren. Bitte in jedem Fall erst einmal Bekannte oder Verwandte um Hilfe für deine Renovierungsarbeiten. Grundsätzlich gibt es immer einen Freund, der handwerklich begabt ist und hierbei helfen kann Reparaturen zu tätigen.

Verkaufen bevor Wegschmeißen

Bevor du für deinen Umzug viel bezahlen musst, kannst du vorneweg einige Dinge aussortieren und verkaufen bevor du diese wegwirfst. Eine Alternative ist, die Sachen auf dem Flohmarkt zu verkaufen, eine andere Variante ist deine Dinge auf Ebay oder Amazon hochzuladen.

Umzugsunternehmen und Eigeninitiative

Zeit ist bekanntlich Geld. Umso mehr man dem Umzugsunternehmen unter die Arme greift, desto schneller und günstiger ist der Umzug möglich. Jede Arbeit, die einfach umzusetzen ist, sollte auch selbst übernommen werden. Zum Beispiel Verpacken der Möbel oder Montage vor Ort. Jede zusätzliche Tätigkeit, welche durch die Firma übernommen wird, hat ihren Preis. Damit Missverständnisse jedoch vermieden werden, sollten Abläufe dieser Art zuvor mit der Möbelspedition abgesprochen werden. Möchtest du deine Möbel selbst einpacken, aber weist nicht genau wie? In unserem Artikel Möbel umziehen, kannst du mehr dazu erfahren.

Flexibler Umzugstermin

Wer beim Termin flexibel ist, kann zweifellos günstiger umziehen. Das bedeutet: Passe dich an die Verfügbarkeit der Umzugsfirma an! Ist man auf den letzten Drücker auf die Möbelspedition angewiesen, ist kein Verhandlungsspielraum bezüglich des Preises mehr möglich. Entweder man engagiert das Unternehmen zum angebotenen Preis oder man hat keine Umzugsfirma. Dringlichkeit ist eine gerngesehene Strategie, welche Unternehmen nutzen, um ihren Profit zu steigern. Um flexibler zu sein, gibt es auch die Option einen Lagerraum für eine bestimmte Zeit anzumieten, in welchem du dein Gut lagern kannst.

Unsere Empfehlung: Plane frühzeitig deinen Umzug. Vergleiche mehrere Angebote und wähle das beste Preis-Leistungs-Verhältnis! Übernehme in Absprache mit dem Unternehmen kleinere Aufgaben selbst und bleibe stets flexibel. So sparst du dir Zeit, Geld und vor allem Nerven!