Umzug nach Madrid

Bereit für einen Umzug nach Madrid, mitten im Herzen Spaniens? Schon seit Jahrzehnten ist Spanien eines der beliebtesten Länder deutscher Auswanderer. Nicht nur diejenigen, die ihre goldenen Jahre mit leckeren Tapas in der Sonne genießen möchten, sondern auch für junge Studenten und Abenteuerlustige, ist Madrid eine absolut reizvolle Stadt. Erfahre in der Übersicht, welche Informationen du hier finden kannst.

Umzug nach Madrid

Umziehen nach Madrid

Bekanntlich liegt Spanien in der Europäischen Union. Dadurch wird der Umzug nach Madrid um einiges erleichtert – nicht nur im Hinblick auf die Distanz. Für die Einreise wird kein Visum benötigt, ein Personalausweis ist ausreichend.

Die Hauptstadt Spaniens ist mit knapp 3,2 Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt der Europäischen Union. Mit dem Hauptsitz der Regierung und Residenz der Königsfamilie ist Madrid das politische Zentrum des Landes. Die hohe Anzahl multinationaler Firmen und Banken machen Madrid zu einem weltweiten Finanzzentrum und dem wichtigsten finanzwirtschaftlichen Standpunkt Südeuropas. Über die jahrhundertlangen Einflüsse der arabischen Welt sowie der Römer hat sich Madrid zu einem der kulturreichsten Städte der Welt entwickelt. Nach dem Fall Francos und der darauffolgenden Kulturrevolution Spaniens gab es einen riesen Zustrom von Menschen aus dem In- und Ausland. Die meisten entschieden sich für den Umzug nach Madrid aufgrund des starken wirtschaftlichen Wachstums und brausendem Leben. Den größten Ausländeranteil machen hier Ecuadorianer, Rumänen, Chinesen und Marokkaner.

Kosten des Umzugs nach Madrid

Damit du dir ein Bild machen kannst, was dein Umzug nach Madrid zirka Kosten könnte, haben wir dir hier Angaben von drei deutschen Städten aus nach Madrid eingefügt mit unterschiedlichen Wohnungsgrößen. Weitere Faktoren spielen selbstverständlich auch eine große Rolle: Ziehst du einen Großteil deines Hab und Guts selbst mit deinem Auto um, sparst du an Geld und hast außerdem die Kontrolle über dein Umzugsgut. Falls du eine zusätzliche Versicherung für deinen Umzug abschließen möchtest, musst du mit Zusatzkosten rechnen, aber kannst dich dafür sorgenfrei um alles Weitere kümmern.

1 Zimmer-Wohnung2 Zimmer-Wohnung3 Zimmer-Wohnung
Stuttgart – Madrid2400 – 33003000 – 42003900 – 5500
Berlin – Madrid3000 – 41003700 – 51004900 – 6700
Hamburg – Madrid2900 – 39003600 – 49004700 – 6300

Die Werte, die du hier findest, sind natürlich lediglich Schätzungen. Wenn du ein exaktes Angebot bekommen möchtest, gehe einfach auf die darunterliegende Anzeige und erhalte bis zu fünf kostenlose Angebote. Finde außerdem unsere Checkliste auf Sirelo, die dir das Umziehen erleichtern sollen.

Spare bis zu 40% bei deinem Umzug!
5 kostenlose Angebote anfordern

Wohnen in Madrid

Hier bekommst du eine kleine Übersicht, wo du in Madrid wohnen kannst. In dieser lebendigen und wundervollen Stadt ist sicherlich für jeden etwas dabei.

Zentrum

Lebst du im Zentrum Madrids, bist du in jedem Fall in der allerbesten Lage um alle wichtigen Sehenswürdigkeiten bei Bedarf schnell erreichen zu können. Wenn du gerne mitten im Geschehen bist und du das Großstadt-Feeling liebst, ist das wahrscheinlich der perfekte Ort für dich. Geeigneter ist es eher für Singles oder Paare ohne Kinder als für Familien, da man doch eher einen höheren Mietpreis in Kauf nehmen muss. Dabei sollte man jedoch bedenken, dass man hier sehr gut mit der U-Bahn und dem Renfe vernetzt ist und schnell von A nach B kommen kann. Bekannte Plätze, die du dort schnell erreichen kannst, sind: Puerta del Sol (mit ihrem kilometro zero), Plaza Mayor oder Plaza Santa Ana.

Barrio Salamanca

Diese Wohngegend nahe dem Parque del Retiro ist ruhig und nachts sicher. Die Gegend ist weniger mit Touristen besetzt und daher sehr angenehm für Einheimische. Die Verkehrsanbindung ist gut über die Stationen Colón, Serrano, Goya L3 und L5 oder auch Príncipe de Vergara L2. Auf der Calle Serrano kannst du toll shoppen gehen und anschließend in einem der luxuriösen Restaurants essen gehen. Besichtigen kannst du hier die Residencia de Estudiantes (Studentenwohnheim), in der auch schon Salvador Dalí und Federico García Lorca gewohnt haben.

Lavapiés

In diesem charakteristischen Stadtteil sind viele verschiedene Kulturen zu finden. Der multikulturelle und künstlerische Flair geben dem Viertel etwas Besonderes, was sich auch in dem abwechslungsreichen Nachtleben widerspiegelt. Außerdem kannst du in dieser Gegend einen der größten Flohmärkte (Rastro) der Welt finden. Interessant sind auch die dortigen Flamenco-Bars und die Kunstgalerien, kleine Kinos und Restaurants.

Chueca

Dieses Barrio ist sehr zentrumsnah und zu Fuß erreichbar. Eignet sich vor allem für junge Leute, die das Nachtleben Madrids erkunden möchten und gerne zu Fuß unterwegs sind. Es ist ein sehr lebhaftes Viertel mit zahlreichen Clubs. Des Weiteren findest du hier Designerboutiquen und eine große Auswahl an Bars und Restaurants. Die schwulen Szene fühlt sich in dieser Gegend wohl.

Umzug nach Madrid

Checkliste – woran du denken solltest

N.I.E. – Numero de Identidad de Extranjeros

Wer länger als 3 Monate bleibt, sollte sich in den ersten Wochen bei der örtlichen Polizei oder Ausländerbehörde melden und eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen. Dafür reichen Reisepass und Passfoto aus. Hat man bereits Arbeit gefunden, sollte man eine Kopie des Arbeitsvertrages mitbringen. Sollte die Tätigkeit über einen Zeitraum von 1 Jahr sein, erhält man eine Aufenthaltsgenehmigung von 5 Jahren. Diese kann auf Antrag verlängert werden.

Um die Arbeit so schnell wie möglich aufnehmen zu können, sollte die örtliche Numero de Identidad de Extranjeros (N.I.E.) beantragt werden. Diese Identifikationsnummer braucht man für Angelegenheiten wie Steuern, Versicherung und dergleichen. Die Sozialversicherung übernimmt in Spanien der Arbeitgeber und man erhält eine lebenslang gültige Sozialversicherungsnummer.

Bankkonto abschließen

Damit du, einmal in Madrid angekommen, ein Bankkonto abschließen kannst, brauchst du deine tarjeta de residencia, d.h. du solltest bereits in Spanien gemeldet sein mit deinem neuen Wohnsitz in Madrid. Ist das nicht der Fall, brauchst du einen gültigen Reisepass oder Personalausweis und ein Zertifikat, dass du nicht in Spanien gemeldet bist. Es gibt mehrere Banken unter denen du für dich das beste Angebot finden kannst: La CaixaBank,  ING Direct, Caja Madrid oder BBVA.

Lebenshaltungskosten

Madrid befindet sich unter den Top 50 der teuersten Städte der Welt, daher musst du für deinen Lebensunterhalt etwas mehr Geld pro Monat einplanen. In der folgenden Tabelle kannst du die Preise für einige Produkte in Madrid und Barcelona vergleichen, um dir ein Bild davon zu machen, wieviel Lohn du zur Seite legen musst.

StatistikLebensunterhaltungskosten
StadtLebensqualitätKaufkraftSicherheitGesundheitsvorsorgeLebenshaltungskostenUmweltverschmutzung
Barcelona645668644872
Madrid695381694660
StadtPreis CappuccinoPreis 1L MilchPreis Packung EierMiete einer 3 Zimmerwohnung
Barcelona€ 1,69€ 0,81€ 1,84€ 1.025,43
Madrid€ 1,73€ 0,83€ 1,61€ 1.160,24

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Preise für die öffentlichen Verkehrsmittel sind relativ günstig im Vergleich zu anderen Städten. Eine Einzelfahrt kostet 1,50 € für fünf Stationen, jede weitere Station kostet 0,10 € extra. Eine Zehnerkarte für die Zone A kostet dich 12,20 €, somit kannst du für zehn Fahrten sorgenfrei mit Metro oder Bus fahren. Bist du auf diese angewiesen, solltest du wissen dass der letzte Bus 22.30 Uhr abfährt und die letzte Metro um 1.30 Uhr. Danach kannst du dich mit Nachtbussen in Madrid fortbewegen. Die Fahrpläne dafür solltest du an der Bushaltestelle finden. Für deinen langfristigen Aufenthalt in Madrid bietet es sich an direkt eine Monatskarte zu kaufen. Diese kannst du in einem Estanco (ähnlich wie ein Kiosk) kaufen. Dafür musst du nur dein Ausweis und ein Lichtbild dabei haben.

Möchtest du zudem zusätzliche Informationen zu Gesundheitsvorsorge in Spanien erhalten, klicke hier.

Arbeiten im Herzen Spaniens

In Madrid finden viele große und internationale Unternehmen ihren Sitz und eignet sich daher sehr gut zum Arbeiten. Wichtige Branchen, die du finden kannst, sind die spanische Automobilbranche, die industrielle Fertigung, der Dienstleistungsbereich oder Finanzdienstleistungen.
Da die Firmen sehr international ausgerichtet sind, ist Englisch sicherlich auch sehr gefragt. Trotz allem ist es von Vorteil, wenn du die spanische Sprache sprichst, da die meisten Spanier es bevorzugen unter sich Spanisch zu sprechen.
Befindest du dich auf Arbeitssuche und bist nach einem halben Jahr nicht fündig geworden, musst du dich beim spanischen Arbeitsamt melden. Hier kannst du dich auf Portalen wie kimeta oder jobisjob nach Stellen umschauen.

Die größten Unternehmen in Madrid

Unternehmen (Branche)Umsatz in Milliarden €
Banco Santander (Banken)101,4
Telefónica (Telekommunikation)76,7
Repsol YPF (Öl & Gas)72,4
Mapfre (Versicherungen)25,3
Ferrovial (Bauhauptgewerbe)9,4

Deutsche Unternehmen in Madrid

UnternehmenUmsatz in Milliarden €
ThyssenKrupp39,26
Robert Bosch España73,1
Eads Casa64,5 (Airbus Group)
Makro Autoservicio Mayorista, S.A.U. (Metro Group)1,23

Leben in Madrid

Wer ein neues Kapitel in Madrid beginnt, sollte darauf gefasst sein sich ein wenig umstellen zu müssen. Während der Mittagszeit beispielsweise trifft man wenig Menschen auf den Straßen. Die berühmte Siesta ist nach wie vor fester Bestandteil des spanischen Alltags. Viele Geschäfte sind zwischen 14 und 17 Uhr geschlossen. Große Firmen und Kaufhäuser sind jedoch stets geöffnet.

Winterklamotten werden in Madrid nicht notwendig sein. Auch wenn es im Winter auf 10 Grad abkühlen kann, ist im Frühling und Herbst mit warmen Temperaturen zu rechnen. Im Sommer liegt die Durchschnittstemperatur bei rund 30 Grad.

Bei der Wohnungssuche wird man sich umstellen müssen. Traditionell kaufen Spanier Wohnungen und Häuser, wodurch es geringe Angebote an Mietunterkünfte gibt. Von Deutschland aus eine Wohnung zu finden ist schwierig. Man sollte lieber vor Ort sein, und den persönliche Kontakt mit den Vermietern suchen.

Zieht man nach Madrid, sollte man sich auf jeden Fall mit der Sprache beschäftigen. Zwar ermöglicht die Hauptstadt einem auch ohne Spanischkenntnisse zu überleben, jedoch hilft die Sprache zweifellos im Alltag. Als wirtschaftliches Zentrum Spaniens gibt es auf jeden Fall Stellen in denen Englischkenntnisse gefragt sind. Spanisch beherrschen ist trotzdem nahezu unumgänglich.

Gratis Umzugsangebote erhalten

Bereit für den Umzug nach Madrid aber es fehlen noch Informationen zu geeigneten Umzugsunternehmen? Bei Sirelo erhältst du bis zu 5 Angebote von Umzugsunternehmen und kannst Preise und Services miteinander vergleichen.