Umzug nach Amsterdam

Amsterdam gilt als die kulturell vielfältigste Stadt der Welt. Ungefähr 180 verschiedene Nationen leben hier zusammen. In dem folgenden Artikel erhältst du Informationen zu Amsterdam, die Kosten für einen Umzug, deren Viertel, wichtige Unternehmen, die du in der Stadt finden kannst, wie du dich in Amsterdam am besten fortbewegst und wie es sich dort lebt. Du bist an einem Umzug nach Amsterdam interessiert? Auf Sirelo kannst du kostenlos das Anfrageformular ausfüllen und bis zu 5 Angebote spezialisierter Umzugsunternehmen erhalten. Für Informationen rundum Amsterdam, lese hier weiter:

Umzug nach Amsterdam

Ab nach Amsterdam

Amsterdam besitzt alle Vorzüge einer Großstadt, ist gleichzeitig jedoch sehr überschaubar, beinah dörflich. Alles ist einfach mit dem Fahrrad, oder besser gesagt dem Fiets, erreichbar. Die schönen Grachten und Häuser machen diese Stadt zu einem wahren Hingucker mit Wohlfühlcharakter.

Die Hauptstadt der Niederlande ist auch gleichzeitig die größte Stadt des ganzen Königreichs. Die Region Nord Holland liegt 2m unter dem Meeresspiegel. In Amsterdam gibt es rund 100 km an Grachten mit über 1200 Brücken, welche die einzelnen Inseln miteinander verbinden. Im Winter frieren die Grachten teilweise zu, da die Temperaturen durch das See Klima des Öfteren auf 0 Grad fallen. Jedoch sind die Temperaturen im Winter wie auch die Sommer eher mild. Die verschiedenen Jahreszeiten machen sich auf jeden Fall bemerkbar und können in vollen Zügen genossen werden.

Umziehen nach Amsterdam – Was kostet das?

Selbstverständlich werden die Kosten des Umzugs nach Amsterdam variieren, je nachdem ob man mit seinem gesamten oder nur mit einem Teil seines Haushaltes umzieht. Außerdem spielt die Distanz eine signifikante Rolle – Von wo in Deutschland ziehst du um? Kommen Zusatzkosten auf dich zu durch eine Versicherung?

Um dir einen Richtwert zu geben, musst du für einen Umzug nach Amsterdam von Berlin aus mit +/- 1.500€ rechnen.

Finde die beste Nachbarschaft für dich

In Amsterdam gibt es insgesamt sieben Stadtbezirke. Außerdem ist die Stadt in 470 Stadt- und Wohnviertel unterteilt. Das macht es um einiges komplizierter die Teile voneinander zu trennen. Im Folgenden stellen wir kurz einige Stadtteile Amsterdams vor.

Jordaan

Dieses hübsche Viertel mit ihren Grachten, westlich des Stadtzentrums ist mit engen Gassen und hippen Geschäften, Bars, Restaurants sowie traditionellen Cafés versehen. In der Neun Straße kann man sich hier einem Einkaufsbummel widmen und danach dem Anne-Frank-Haus ein Besuch abstatten. Mit einem Klick kannst du dich hier auf Wohnungssuche in dieser und anderen Gegenden begeben und Preise vergleichen.

Stadtzentrum

Im Zentrum der Stadt steht das Amsterdam Museum sowie der Königspalast, die man bei Gelegenheit besuchen sollte. Auch hier gibt es jede Menge Einkaufsmöglichkeiten in Leidsestraar, Kalveerstraat, sowie in der Passage Bijenkorf und Magna Plaza.

Umzug nach Amsterdam

De Pijp

Hier findest du den größten Freiluftmarkt ganz Europas „Albert Cuyp“, welcher nicht nur Obst, Gemüse und andere Speisen verkauft, sondern auch Kosmetikartikel, Klamotten und natürlich Blumen. Aufgrund der vielen Cafés und Restaurants in dieser Gegend, ist das Viertel sehr belebt. Hier lohnt sich außerdem der Besuch der ehemaligen Heineken-Brauerei.

Rotlichtviertel

Läufst du durch dieses Viertel, solltest du in diesem Fall nicht die Augen von den Fenstern abwenden. Die „Frauenfenster“ in Amsterdam sind besonders unter den Touristen beliebt. Die Kunstinteressierten können dem Erotik Museum vor Ort ein Besuch abstatten. Trotz der vielen Bordelle gilt dieses Viertel als eines der besten Wohngegenden der Stadt.

Mietkosten in Amsterdam

Zimmer-/ WohnungstypMietkosten
1 Zimmer600 – 900 €
möblierte 2-Zimmer-Wohnung1.050 € inkl. Energie- und Wasserabgaben
unmölierte 3-Zimmer-Wohnung1.500 €

Die Nachfrage für ein Zimmer oder eine Wohnung in Amsterdam ist immer sehr hoch, daher nicht voreilig handeln aus Angst keine Unterkunft zu bekommen und vorzeitig Geld überweisen! Es gibt immer noch genug Personen auf diesem Markt, die versuchen auf diese Art und Weise an Geld heranzukommen.

Spare bis zu 40% bei deinem Umzug!
5 kostenlose Angebote anfordern

Checkliste – Woran solltest du denken?

CSN

Einmal in Amsterdam angekommen, solltest du dich in deiner Gemeinde (gemeente) registrieren lassen um eine CSN (citizen service number) zu erhalten.  Dazu solltest du vorher beachtet haben, dass du eine Unterkunft gefunden hast bei der die Registrierung möglich ist. Um nicht zu lange auf einen Termin warten zu müssen, ist es am besten einige Wochen vor dem Umzug einen Termin bei der Amsterdam City Hall zu vereinbaren.

Ein Bankkonto eröffnen

Um ein Konto in den Niederlanden zu eröffnen, benötigst du in jedem Fall eine CSN oder Sofi-Nummer. Natürlich ist es bei einer Kontoeröffnung immer von Vorteil, wenn man schon einen festen Wohnsitz in Amsterdam hat. Die größten Banken in den Niederlanden sind ABN-AMRO, ING, Rabobank, Fortis und SNS. Klicke einfach auf ein der Banken, solltest du dich weiter über verschiedene Kontotypen informieren wollen.

Kosten für Internet

Bei dem Vertragsabschluss mit einem Internetanbieter gibt es immer verschiedene Optionen beziehungsweise Pakete, die man wählen kann: ob mit Media Box für den Fernseher oder einfach nur einen Internetanschluss. Im Folgenden findest du verschiedene Anbieter mit ihren ungefähren Preisen (bei einer Vertragslaufzeit von minimal 12 Monaten):

Ziggo
Internet Start40,00 €/ Monat (40/ 4 Mbit/s)
Internet Complete50,00 €/ Monat (150/ 15 Mbit/s)
Internet Max58,00 €/ Monat (300/ 30 Mbit/s)

 

KPN
Internet in ersten 3 Monaten25,00 €
Internet ab 4. Monat40,00 €
Wifi- Box49,00 €

 

Tele 2
Anschlussgebührenjeweils 25,00 €
Internet Light22,00 €/ Monat ( 20 Mb/s)
Internet Basis25,00 €/ Monat (50 Mb/s)
Internet Extra28,00 €/ Monat (100 Mb/s)

Mobilfunkanbieter

Für deinen langfristigen Aufenthalt in Amsterdam ist der Abschluss eines Mobilfunkvertrags sinnvoll. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei einem und drei Jahren. Wie woanders auch, ist klar, dass die Kosten weniger werden, je länger du bei einem Anbieter bleibst. Da es viele unterschiedliche gibt mit verschiedenen Vertragsoptionen und Preisen, empfehlen wir dass du direkt auf die jeweiligen Seiten der Anbieter gehst und einen direkten Vergleich machst. Beispiele von Anbietern sind: Telfort, KPN, Vodafone, und Orange.

Eine weitere Checkliste mit Aspekten, an die du bei deinem Umzug in die Niederlande denken solltest, findest du hier mit einem Klick.

Auf Jobsuche in Amsterdam?

In Amsterdam gibt es gesunde Arbeitsverhältnisse. Nicht zuletzt aufgrund niedriger Arbeitslosigkeit und vergleichsweise niedrige Körperschaftssteuern werden viele internationale Firmen in die Stadt gelockt. Hat man sich für einen Umzug nach Amsterdam entschieden und bleibt dementsprechend länger als 3 Monate vor Ort, muss eine Aufenthaltserlaubnis bei der Ausländerpolizei (vreemdelingspolities) beantragt werden. In diesem Fall sollte man sich innerhalb von acht Tagen melden und eine Arbeitserlaubnis sowie einen gültigen Reisepass mitbringen. Sollte man noch auf der Suche nach Arbeit sein, reicht ein Reisepass um sich vorerst zu registrieren. Hier erhält man auf Anfrage auch seine Sozialversicherungsnummer – wichtig für Steuern und Versicherungen.

Mit einer Aufenthaltserlaubnis stehen einem EU-Bürger die gleichen Rechte zu wie den Niederländern. Dazu zählen Sozialversicherungen, die Angehörigkeit einer Gewerkschaft, Berufsausbildungen und Rente. Wie in Deutschland läuft die Versicherung über den Arbeitgeber.

Freie Stellen sind am besten übers Internet zu finden. Hier sollte auf einen guten Lebenslauf und Motivationsschreiben geachtet werden. Abhängig vom Unternehmen und der Branche in der man sich bewegt, reicht Englisch meistens aus. Natürlich öffnet es einem mehr Möglichkeiten wenn die heimische Sprache beherrscht wird.

Die größten Unternehmen in Amsterdam sind:

UnternehmenUmsatz in Milliarde €
Ahold35,82
ING Groep167,49
Royal Philips Electonics33,22
Heineken Holding21,06
Akzo Nobel19,90

Deutsche Unternehmen in Amsterdam

UnternehmenUmsatz insgesamt in €
Adidas19,29 Mrd.
Allianz30,00 Mrd.
Schenker15,45 Mrd.
Falke222 Mio.
WMF1,1 Mrd.

Verkehrsmittel in Amsterdam

Da Deutschland nicht allzu weit von Amsterdam entfernt ist, kannst du dir überlegen mit deinem Auto anzureisen. Doch dort einmal angekommen, ist das Hauptverkehrsmittel das Fahrrad, wie du dir sicherlich schon denken kannst. In Facebook Gruppen findet man immer jede Menge Anzeigen von Fahrrädern, die im Verkauf stehen. Bleibst du also an der Suche dran, kommst du schnell an ein Fahrrad und kannst die Stadt auf zwei Rädern erkunden. Als nächstes solltest du dir dann ein gutes Schloss zulegen, damit dein Fahrrad vor Diebstählen verschont bleibt.

Amsterdamer Nahverkehr

Das System für öffentlichen Verkehrsmittel in Amsterdam heißt GVB. Bist du lieber mit dem Nahverkehr als mit dem Fahrrad unterwegs, dann bietet sich an eine OV-Chipkarte für 7,50€ zu kaufen. Diese Karte ist an bestimmten Chipkarte-Automaten aufladbar. Außerdem zahlt man pro Station, daher ist es wichtig daran zu denken, die Karte beim Einsteigen sowie beim Aussteigen an das Lesegerät zu halten, um nicht den vollen Betrag der Strecke zahlen zu müssen. Weitere Informationen zu den „Öffentlichen“ findest du auf der Homepage der GVB.

Leben in Amsterdam

Ist der Umzug nach Amsterdam vollendet erwartet einen das pulsierende Leben. Mit über 1500 Cafés, rund 1325 Restaurants und zahlreichen Diskotheken gibt es ein breites Angebot für Jung und Alt. Viele Studenten prägen die dynamische Atmosphäre voller Aktivitäten. Konzerte und andere Festlichkeiten sind hier nahezu an der Tagesordnung. Vor allem am Koningdag herrscht orangener Ausnahmezustand, denn im April feiert das Oberhaupt der Königsfamilie seinen Geburtstag.

Dank der vielen Grünflächen, Grachten, Fahrräder und Recycle-Programme ist die Stadt wirklich sauber und die Luft frisch. Da wir von Fahrrädern sprechen: Hier ist höchste Vorsicht geboten – anders als in Deutschland haben Fahrradfahrer hier Vorrang!

Auch ohne Sprachkenntnisse ist es in den Niederlanden einfach sich im Alltag zu verständigen. Gerade in Amsterdam spricht so ziemlich jeder gutes Englisch. Nichtsdestotrotz sollte man sich die Mühe machen Holländisch zu lernen, denn gerade für Deutsche ist es vergleichsweise leicht sich in die Sprache einzufinden.

umziehen Amsterdam

Sehenswürdigkeiten in Amsterdam

In Amsterdam gibt es einiges zu entdecken und erleben. Von Kunst über Kultur bis hin zu Geschichte und Unterhaltung, für jeden der einen Umzug nach Amsterdam anstrebt wird es hier etwas zu finden geben. Hier eine kleine Liste der Dinge, die man nicht verpassen sollte:

  • Museum het Rembrandthuis
  • Leidseplein
  • Vondelpark
  • Rijksmuseum
  • Tulpen im „Keukenhof“
  • Kanalfahrten
  • Hortus Botanicus

Gratis Umzugsangebote

Bereit um nach Amsterdam zu ziehen aber es sind noch weitere Informationen nötig um das passende Umzugsunternehmenzu finden? Durch den Link „Spare 40% bei deinem Umzug“ bekommst du unverbindlich bis zu 5 Angebote von spezialisierten Unternehmen um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu erhalten.