Umzug nach Hamburg

Deutschlands größte Hafenstadt und das Tor zur Welt. Hamburg zählt seit Jahren zu den beliebtesten Städten der Bundesrepublik und das nicht nur für Touristen, sondern auch für Leute, die gerne ein neues Kapitel ihres Lebens beginnen möchten. Laut einer Studie sind es jährlich rund 90.000 Menschen, die einen Umzug in die Hansestadt in die Tat umsetzen. Die größten Beweggründe dafür sind ein neuer Arbeitsplatz und die Attraktivität der Stadt selbst. Schon über einen Umzug nach Hamburg nachgedacht? Hier eine kleine Übersicht der Wichtig- und Nichtigkeiten, sowie praktischer Tipps rund um Wohnen und Arbeiten.

Umzug nach Hamburg

Umzug nach Hamburg

Hamburg geht auf das 9. Jahrhundert zurück und diente als Standort der Missionierung der Sachsen. Der Name Hamburg kommt von Karl dem Großen, der 810 eine Taufkirche errichtet ließ und diese Hammaburg nannte. Durch die günstige geographische Lage wurde Hamburg schnell zu einem zentralen Handelsplatz Europas. Nach dem Naziregime wurde Hamburg den Briten zugeteilt und 1949 Teil der Bundesrepublik.

Spare bis zu 40% bei deinem Umzug!
5 kostenlose Angebote anfordern

Wohnen in Hamburg

Hat man sich erstmal für den Umzug nach Hamburg entschieden ist es an der Zeit sich um eine geeignete Bleibe zu kümmern. Der durchschnittliche Mietpreis in Hamburg liegt bei €11,70 pro Quadratmeter und somit über dem landesweiten Durchschnitt. Preislich reiht sich Hamburg in Großstädte wie Köln und Düsseldorf. Zu den beliebtesten Vierteln zählen zentralgelegene wie Altona und Eimsbüttel. Dort sollte man sich also ein wenig gedulden bis man eine geeignete Wohnung gefunden hat. Sucht man eine familienfreundliche Gegend, mit Schulen und Kindergärten in der Nähe, dann ist man in Ohlsdorf oder Fuhlsbüttel gut aufgehoben. Die Anbindung an die Innenstadt ist prima und zugleich hat man viel Grünfläche vor der Tür. Beabsichtigt man in Hamburg ein Haus zu kaufen, dann muss man mit Preisen von durchschnittlich €2300 pro Quadratmeter rechnen.

Umzug nach Hamburg

Arbeiten in Hamburg

Ein großer Grund, warum Menschen nach Hamburg umziehen, ist der dortige Arbeitsmarkt. Seit einigen Jahren sinkt die Arbeitslosigkeit in Hamburg stetig und liegt 2016 bei rund 7,3%. Das liegt zum einen an der sehr positiven unternehmerischen Grundstimmung, die in vielen Bereichen der Wirtschaft durchaus höher ist als in anderen Großstädten Deutschlands. Dazu kommt, dass sich über die letzten Jahre immer mehr sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze gebildet haben und auch die Zahl der Ausbildungsplätze beachtlich gestiegen ist. All das fügt zu einem gesunden Markt hinzu und schafft beste Möglichkeiten für Arbeitssuchende die neu nach Hamburg umgezogen sind.

Natürlich ist der Wettbewerb, wie in anderen Städten auch, durchaus groß. Dank des hohen Jobangebots sollte es jedoch kein Problem sein, mit ein wenig Geduld und Durchsetzungsvermögen, eine geeignete Stelle zu finden. Zu den wichtigsten Branchen in Hamburg zählen, neben der Logistik, der Maschinenbau, Medien und IT, sowie maritime Wirtschaft. Man erkundigt sich am besten vor dem Umzug nach Hamburg über die eigenen Möglichkeiten und plant die Arbeitssuche gegebenenfalls in sein Budget ein.