Steuern in Australien

Australien, der fünfte Kontinent, der Traum vieler Auswanderer. Wunderschöne Strände, atemberaubende Landschaften oder die Vielfalt der Tierarten, wer würde nicht alles stehen und liegen lassen, um für immer nach Australien zu ziehen? Jedoch kann es für viele schwierig werden, mit den neuen Gegebenheiten im Ausland klarzukommen. Vor allem das Thema Steuern im Ausland macht einigen Neuankömmlingen zu schaffen. Dementsprechend können Sie hier alle wichtigen Punkte rund um das Thema Steuern in Australien finden.

Steuern in Australien

Steuern in Australien: Einkommensteuer

Jeder, der in Australien erwerbstätig ist, ist dazu verpflichtet, dort seine Steuern zu zahlen. Auch bei Kurzarbeit oder Work and Travel müssen Steuern gezahlt und eine Steuernummer (Tax File Number) beim australischen Finanzamt beantragt werden. Dies ist verständlich, wenn man bedenkt, dass die Einkommensteuer die Haupteinnahmequelle des Kontinents ist. Wer es versäumt eine Steuernummer zu beantragen wird mit dem Höchstsatz besteuert, welches 45% beträgt. Die Einkommensteuer auf persönliches Einkommen ist eine progressive Steuer, insofern steigen die Sätze, wenn sich der steuerpflichtige Betrag erhöht. Folgende Steuersätze gelten für Personen, die Einwohner Australiens sind:

EinkommenSteuersatz
$ 0 – $ 18.2000%
$ 18.201 – $ 37.00019c für jeden $ 1 über $ 18.200
$ 37.001 – $ 87.000$ 3.572 und 32.5c für jeden $ 1 über $ 37.000
$ 87.001 – $ 180.000$ 19.822 und 37c für jeden $ 1 über $ 87.000
ab $ 180.000$ 54.232 und 45c für jeden $ 1 über $ 180.000

Für ausländische Personen, zum Beispiel bei Kurzarbeit oder Work and Travel, gelten folgende Regelungen.

EinkommenSteuersatz
$ 0 – $ 87.00032.5c für jeden $ 1
$ 87.001 – $ 180.000$ 28.275 und 37c für jeden $ 1 über $ 87.000
ab $ 180.000$ 62.685 und 45c für jeden $ 1 über $ 180.000

Wie auch in Deutschland wird in Australien die jeweilige Einkommensteuer vom Gehalt vor der Auszahlung abgezogen. Dabei spielt die schon erwähnte „Tax File Number“ eine große Rolle, da der Arbeitgeber diese für die Handhabung benötigt.

Weitere Steuern in Australien

Auch in Australien existiert eine Mehrwertsteuer, die aber „Good and Service Tax“, kurz GST, genannt wird. Der Steuersatz beträgt 10% und gilt für alle Güter. Dementsprechend gibt es in Australien keine ermäßigten Steuersätze für bestimmte Güter. Jedoch wird auf einigen Gütern keine Mehrwertsteuer erhoben. Zu diesen gehören zum Beispiel Lebensmittel oder Bildung.

Wer in Australien ein Haus kaufen möchte, wird mit vielen weiteren Steuern und Gebühren konfrontiert. Nachdem man so um die 5% des Immobilienwertes für bürokratische Prozesse abgibt, kommen noch eine Land Transfer Registration Gebühr und diverse regionale Steuern hinzu, die je nach Region variieren. Demzufolge sollte ein Hauskauf gut durchdacht werden.

Steuererklärung

Ein Finanzjahr in Australien dauert vom 1. Juli bis zum 30. Juni des Folgejahres, somit sollte die Steuerklärung zwischen dem 1. Juli und dem 31. Oktober abgegeben werden. Sie haben zwei Möglichkeiten eine Steuererklärung abzugeben: Online oder beim Finanzamt (Australian Taxation Office – ATO). Die Formulare sind in allen Ämtern erhältlich und man kann sich dort über alle notwendigen Regelungen informieren. Falls Sie bedenken haben eine Steuererklärung selber auszufüllen, können Sie spezielle Firmen engagieren, die dies für Sie erledigen. Die Steuererklärung ist nur verpflichtend, wenn Sie direkt dazu aufgefordert werden.

Sie sind interessiert, nach Australien auszuwandern? Dann lesen Sie sich unsere Seiten „Visum in Australien“ und „Arbeit in Australien“ durch!